Gartenglück²

Wir lieben unseren Garten und es ist definitiv unser liebster Ort im Sommer. So viel Platz zum spielen, toben, lachen, buddeln, schaukeln, rennen, in der Hängematte liegen. Aber auch meine Rosen, meine Tomaten, meine Gemüsepflanzen und ganz wichtig: meine Johannisbeerbüsche. Am allerwichtigsten sind aber die Nachbarsmädchen. Die sind einfach die besten Babysitter <3.

Schon seit Jahren liegt mir mein Papa in den Ohren, dass unsere Kinder unbedingt ein Häuschen mit Rutsche und Schaukel brauchen. Aber mir war die Gefahr mit den kleinen Kindern einfach zu groß – bzw. ich wollte wenigstens im eigenen Garten entspannt herumliegen dürfen, ohne den kleinen Bruder ständig an der Leiter zu unterstützen. Und dieses Jahr gab ich ihm dann den Startschuss und das hat nicht lange gedauert, bis er mit einem kleinen Sprinter anrückte und einen Haufen Holz in unserem Garten abgeladen hat. Es folgten einige Besuche – ich erinnere mich noch an den strömenden Regen und wie wir zwei unbedingt genau da das Fundament gegossen haben – bis dann das Häuschen endlich stand. Wow ist das riesig! Und toll! Hach!!! Und was soll ich sagen? Die Kinder lieben es. Ich hatte die Ehre es abzuschleifen und anzumalen. Das war bitterkalt noch im März. Aber es sollte zum Geburtstag der Großen fertig sein und das Ziel haben wir dann auch erreicht. Als Geschenk gab es noch eine große Nestschaukel die seit dem jeden Tag viel genutzt wird. DANKE Opa <3.häuschen

Heute war ein richtig entspannter Gartentag voller kleiner Glücksmomente, die ich einfach mal festhalten möchte.

Die beiden spielten wunderschön zusammen. Diverse Rollenspiele, von Dinosaurierkindern, bis hin zu Mama und Kind…schließlich hörte ich folgenden Dialog:

Rumpelina: Möchtest du deine Fleischküchle mit Brokkoli oder ohne?
Lixi: Mit Ohne!
Rumpelina: Aber im Spiel hättest du ihn halt gemocht, okay?

Hahaha. Herrlich. Erstens heißt das bei mir in der Familie Frikadelle, aber anscheinend hat das fränkisch hier an der Stelle gesiegt und mein Kind sagt Fleischküchle…und dann essen beide keinen Brokkoli. Aber schön, dass sie im Spiel ihrem Kind welchen anbietet. Finde ich ja höchst spannend!

Da es fast 30 Grad draußen war, stellte ich noch einen Eimer Wasser hin und ihre Wasserspritzer und ehe ich mich versah wurde ich von oben bis unten pitschenass und wir jagten uns laut lachend durch den Garten. Kann es größeres Glück geben als solche Momente?

IMG_4368

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s