Man ey!

Auch mein Sohn ist nun ein wunderbarer Spiegeln von mir. Ja,  er spricht jetzt und nun wird es auch mit ihm sprachlich richtig lustig.

Gestern im Kindergarten versuchte ich ihm seine Schuhe anzuziehen. Irgendwie bekam ich seinen Fuß aber nicht direkt rein. Da rutschte mir ein „Man ey!“ heraus. Er plapperte es sofort nach. Die Erzieherin lachte und sagte „ein kleiner Papagei?“ und sofort kam „kleiner Papagei“.

Heute Morgen räumte ich die Spülmaschine aus und balancierte das Kindergeschirr zum Schrank und kurz vorher krachte alles runter. Ich sagte diesmal nichts. Aber der Sohn sagte von alleine „Man ey!“. Ich schaute ihn an „sag ich das wirklich so oft?“ und er grinste mich an und rief laut „ja, Mama!“. Tatsächlich, wenige Minuten später stürzte mein fein säuberlich aufgebauter Papiermüllberg in sich zusammen und meine erste Reaktion war „man ey!!“ und ich musste selber lachen.

Das Man ey habe ich mir übrigens erst angewöhnt seit ich Kinder habe ;-).

Aber grundsätzlich ist das sprechen eine wunderbare Fähigkeit. Man muss nicht mehr rätseln und Zeichen deuten sondern bekommt einfach ganz klar genannt was man möchte. Juhu!!

Schön finde ich auch, dass er anfängt mir zu erzählen wie seine Freunde heißen, was er im Kindergarten gespielt hat, welches Buch er lesen möchte und so weiter. Das macht Spaß und ich freue mich sehr über diese Entwicklung 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s