Happy 30

„Wie fühlst du dich jetzt?“
„Willkommen im Club der 30er“
– diese 2 Sätze habe ich an meinem Geburtstag am häufigsten gehört! Und was soll ich sagen?!
Ich fühle mich wahnsinnig gut. Ich habe mit all‘ meinen Lieben ein wunderbares Fest gefeiert. Das Wetter war gigantisch und es lief vom ersten bis zum letzten Moment genau so wie ich es geplant habe. Im Vorfeld haben wir ja seit Montag die Party vorbereitet und jeden Tag ein bisschen was gemacht. So war es am Geburtstag selbst gar nicht mehr so viel zu machen. Ich stellte mir eine bunte Gartenparty vor, mit Kinderlachen und vielen Luftballons. Ich bastelte für das Zelt bunte Girlanden und pumpte am Abend vor der Feier 50 bunte Ballons auf und band sie an eine Schnur. Das sah so toll aus. Dann kam mein großer Tag und es war so niedlich, wie Lixi (ihr erinnert euch, der neue Name für den Sohn) ins Wohnzimmer kam und die Ballons entdeckte. Er staunte und dann hat er sie der Reihe nach angetippt, dagegen gehauen und gegluckst bis sie herunter fielen und er so verdattert da stand. Das hab ich auf Video und könnte es mir jeden Tag ansehen. So ein süßer Fratz!
Wir frühstückten gemütlich, ich packte erste Geschenke aus und dann brachte ich die Kinder in den Kindergarten und der Mann fuhr zur Arbeit. Dann machte ich mich direkt an den Nachtisch und dann kamen auch schon meine Eltern und meine Schwester und wir bereiteten alles vor. Dann war es auch schon ganz schnell Nachmittag und der Garten sah genau so aus wie ich es mir gewünscht habe und es war ein so schönes Fest. Mit Bowle, Cocktails (DANKE an den besten Schwager der Welt!), lecker Salatbuffet, vielen Kindern, tollen Gästen, guter Laune, super Wetter, gute Stimmung, tollen Geschenken und so vielen lieben Worten. Der Garten wurde von allen bestaunt, wie groß er sei und die Cocktailbar sollte doch einfach stehen bleiben, sie kommen jetzt jeden Freitag vorbei :). So merkte man nicht das knapp 35 Erwachsene und 20 Kinder herum hüpften. Meinen Kids war die Feier anscheinend zu wild. Lixi schlief gegen 18 Uhr auf Papas Arm ein und wurde ins Bett getragen. Er erwachte erst gegen 23 Uhr, ass noch ein Hähnchen und schaute uns noch ein bisschen beim feiern zu. Rumpelina war das alles zu viel. Sie zog ihren Schlafanzug an und war recht bald oben in ihrem Zimmer und hörte Hörspiel. Eine Freundin von ihr war mit ihr oben und sie spielten noch Playmobil. Es war ganz ungewohnt so „kinderlos“ zu sein.

Nun bin ich also auch endlich dabei im Club der 3! Ich freue mich schon auf das Fest mit der 4 davor ;-). Hier noch ein paar Fotos:

20160610_164327.jpgIMG_2905.JPGIMG_2924.JPGIMG_2906.JPG20160610_223945.jpg

Perfekter hätte er nicht sein können. Vor Jahren sagte ich mal, ich möchte meinen 30ten mit meinem Mann alleine in Barcelona verbringen. Nun bin ich froh, dass ich mich zu einer großen Feier entschieden habe. Es hat sich gelohnt und ich werde mein Leben lang an diesen tollen Tag zurück denken.

Am nächsten Morgen räumten wir ca. 4 Stunden auf und am Nachmittag nochmal ein Stündchen. Dann ging die Feierei auf der Hochzeit einer Freundin gleich weiter. Nun bin ich seeeeehr müüüüde – aber glücklich :).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s