Läuft wieder

Hört ihr die Steine rumpeln, die alle nacheinander von meinem Herzen herunterrollen? Mir geht es wieder gut. Ich habe ja schon im letzten Eintrag geschrieben, wie wir das abstillen geschafft haben und ich bin sehr erleichtert darüber. Auch, dass mein Körper die Umstellung so gut verkraftet hat. Hin und wieder kribbelt es noch etwas in der Brust, aber ich habe keine harten Stellen oder gar keinen Milchstau gehabt.

Mit dem Abstillen hat ja nun auch mein Mann das ins Bett bringen des Sohnes übernommen, was ich auch sehr angenehm finde. Gerade abends ist bei mir die Luft raus und meine Geduld einen nicht ganz willigen Zwerg ins Bett zu bringen ist nicht so wahnsinnig groß. Die beiden genießen aber ihre Nähe und gestern hat es schon richtig toll geklappt.

Die Nächte sind endlich erholsam. Ich rutsche nach über einem Jahr endlich wieder in längere Tiefschlafphasen, die ich einfach nicht mehr hatte. Ich schlafe noch bis Weihnachten bei der Großen im Zimmer, bis der Sohn das nicht stillen ganz akzeptiert hat und nicht mehr daran denkt. Diese Ruhe Nachts. Heute wollte Rumpelina irgendwas von mir um 4 Uhr. Ich habe richtig gemerkt, wie ich mich aus dem Tiefschlaf herausholen musste um reagieren zu können. Vorher war ich von jetzt auf gleich einsatzbereit und konnte aufspringen, Halbschlaf eben. Dadurch bin ich insgesamt deutlich fitter und ausgeruhter. Automatisch auch entspannter. Und glücklicher.

Im Nachhinein frage ich mich schon, warum ich das alles überhaupt so weit habe kommen lassen. Am Anfang ist das stillen ja „normal“, also klar versuche ich mein Baby zu stillen und es klappt ja auch wunderbar und mein Säugling braucht es. Dann habe ich irgendwann als er älter wurde wohl wissend, was passieren wird, wenn ich ihn weiter abends im Bett so oft stille versucht nur auf der Couch zu stillen und ein waches Baby ins Bett zu bringen ohne zu stillen. Ich habe mir das damals genau vorgenommen. Es klappte aber nie. Immer wieder habe ich es versucht und ihn dann doch gestillt. Der Alltag mit den 2 Kindern hat mich so mürbe gemacht, dass ich irgendwann abends nur noch Ruhe wollte und dann war das einfacher. Dann war er wiederum so willensstark und ich so fertig und ausgelaugt, dass ich das abstillen nicht mehr hinbekam. Voll der Teufelskreislauf. Beim nächsten Kind würde ich es von Anfang an immer Papa ins Bett bringen lassen, so! 😉 Aber wir haben fertig. Wir sind sehr glücklich wie es ist und es sehnsüchtelt momentan auch gar nicht in mir. Aber was in den nächsten 10 Jahren noch passieren wird weiß ja niemand so genau.

Die Krippe läuft übrigens richtig gut. Mein Sohn ist dort ganz wundervoll aufgenommen worden, spielt dort ganz viel, kann sich auch alleine beschäftigen, isst sehr gut und hat jede Menge Spaß. Ich hole immer ein sehr glückliches Kind ab.

Die Vormittage (und freien Abende) nutze ich gerade weiterhin für meinen Nähmarathon. Habe mir da wohl etwas zu viel vorgenommen. Aber jetzt ist der Stoff gekauft und andere Sachen kaufen mag ich nun auch nicht mehr. Also Tschakka. In einer Woche sollten die Sachen fertig sein 😉

Kurz vor Weihnachten habe ich nun auch eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhalten und ich bin ganz gespannt, ob ich noch dieses Jahr erfahren werde, wie meine berufliche Zukunft 2016 dann aussehen wird.

Advertisements

2 Gedanken zu “Läuft wieder

  1. Ich freue mich, dass du das Problem so schnell und umkomliziert gelöst hast. Ich hätte es ehrlich gesagt, gar nicht so lange ausgehalten. Mir ist mein Schlaf heilig und wichtig, damit ich tagsüber funktioniere und im Kopf klar denken kann, dass ich so lange ohne ausreichenden Tiefschlaf sicher schon längst am Rad gedreht wäre. 😉
    Ich bin immer noch der Meinung, dass man als Eltern ruhig intervenieren darf, wenn die eigenen Bedürfnisse zu kurz kommen… bedürfnisorientierte Erziehung hin oder her. Zumindest im zweiten Lebensjahr stehen bei den Kids ebensolche nicht mehr unbedingt an erster Stelle bzw. müssen nicht immer und sofort erfüllt werden. Aber das reicht an dieser Stelle dazu.
    Es ist schön, dass es dir wieder gut geht und ihr alle euren notwendigen Schlaf bekommt! Was mich noch interessieren würde: Momentan ersetzt der Sohn ja seine nächtlichen Mahlzeiten durch (anderes) Essen. Wird sich das irgendwann von alleine geben oder willst du ihm als Alternative Trinken/Wasser anbieten? Der Prinz schläft nämlich auch nur selten durch, bedient sich aber nachts an seiner Wasser pulle ganz alleine und selbstständig, so dass ich nicht mal wach werde. Für ihn ist es nicht immer Durst… manchmal einfach auch eine Art von Selbstberuhigung (neben dem Schnuller, den er sehr ausgiebig nutzt).

    Schöne Weihnachtsfeiertage euch mit deiner Family! Erholt euch gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s