Geburtstagswoche

Die wunderschöne Geburtstagswoche unserer Jungs ist nun zu Ende. Genau vor einer Woche sind wir zum Flughafen gefahren um meine Schwester mit Familie dort zu überraschen. Endlich haben wir uns mal wieder gesehen und ihr Baby ist ja riesig geworden. Also eigentlich ist das auch gar kein Baby mehr ;). Aber so so süß ist er. Wir haben anschließend noch den Kids den Flughafen gezeigt und beim goldenen M zu Mittag gegessen. Zum Kaffee waren wir dann noch bei meinen Eltern, bevor wir abends dann wieder nach Hause gefahren sind und die Kinder schnell ins Bett gebracht haben. Dann haben wir nämlich ganz aufgeregt (also ich zumindest) die Vorbereitungen für den ersten Geburtstag vom kleinen Kakadu erledigt. Geschenke einpacken und den Geburtstagstisch dekorieren. Anschließend habe ich noch den ganzen Kram für den Ausflug am nächsten Tag gepackt. Irgendwann bin ich wie ein Stein ins Bett gefallen. Leider hat mein Sohn nachts angefangen trocken und anhaltend zu husten. Puh, er tat mir so leid und es war auch sehr anstrengend ihn zu halten, wenn man völlig ausgelaugt und müde ist. Tagsüber war er dann aber zum Glück fit und gesund. Leider wiederholte sich das Husten die darauffolgenden Nächte und ich bin echt sehr müde und unausgeschlafen.

Der erste Geburtstag war rundherum toll! Es sollten beide Großelternteile kommen, plus mein Schwestern mit Familie. Das ist schon ne ganze Menge. Deshalb haben wir entschieden uns direkt im Tierpark zu treffen um dort einen schönen Tag zu verbringen. Das Wetter war dafür mit ca. 24° auch perfekt für. Leider kann man da nichts leckeres essen und so haben wir ein Picknick geplant. Als ich dann im Vorfeld aber überlegte, wann ich morgens aufstehen müsste, um so viele Brötchen zu schmieren und auch sonst hatte ich ja keine Zeit, da wir den Tag vorher ja nicht zu Hause waren. Also haben wir uns bei einem Frühstückslieferdienst eine bunte Platte mit belegten Brötchen bestellt. Und die waren sogar richtig lecker. So abwechslungsreich hätte ich es eh nicht gemacht. So war für jeden Geschmack was dabei. Eine gute Entscheidung. Morgens habe ich dann nur etwas Rohkost aufgeschnitten und eingepackt. Außerdem habe ich den Salat fürs Grillen vorbereitet und den Mann zum Metzger und Bäcker geschickt. Das Geburtstagskind bekam von uns ein Bobbycar und ein Duploset zum Autos bauen. Ich glaube seine Schwester war deutlich aufgeregter als er selbst ;-). Im Tierpark war es richtig schön. Wir sind eine große Runde gelaufen, haben lecker gepicknickt, Tiere gefüttert und gestreichelt, auf dem Spielplatz getobt und sind am späten Nachmittag dann wieder nach Hause und haben abschließend noch gegrillt. Die Kinder konnten schön spielen und insgesamt war es ein sehr schönes Familientreffen.

Da die Woche Waldwoche im Kindergarten war, haben wir Rumpelina Mittwoch erstmal in den Kindergarten gebracht. Mir tat es schon leid, dass sie aufgrund der ganzen Feiern nur an zwei Tagen teilnehmen konnte. Ich besuchte mit dem Sohn die Krabbelgruppe und habe mich anschließend zu Hause mit ihm hingelegt um etwas Schlaf nachzuholen. Am Nachmittag ging es dann wieder zu meinen Eltern und am nächsten Tag hatte dann mein Neffe seinen ersten Geburtstag. Über Mittag sind wir dann alle ins Schwimmbad gefahren, denn es wurde richtig heiß. Auch das war ein sehr schöner Tag und am Abend hieß es Abschied nehmen, denn wir sind wieder nach Hause gefahren, damit Rumpelina an der Abschlusswanderung der Waldwoche teilnehmen kann.

Zum Glück machen wir ja bald Urlaub in Frankreich und dann hoffe ich doch sehr mehr Zeit mit meiner Schwester und meinem Neffen verbringen zu können. Eine halbe Woche ist echt viel zu wenig :'(.

Tja, und nun ist mein Baby ein Jahr! Also eigentlich ist er ja kein Baby mehr. Überhaupt macht er gerade einen Blödsinn. Er testet genauestens seine Grenzen aus. Immer wieder räumt er meine Bücher aus dem Regal. Dreht sich nach jedem Buch um, ob ich auch ja schaue. Kleiner Frechdachs. Die Woche hat er noch 3 weitere Zähne bekommen. Damit ist er von 0 auf 4 Zähne in zwei Wochen gekommen und erklärt sicher auch seine Launen. Denn aktuell ist er sehr anhänglich und weinerlich. Gestern bin ich abends ganz lange in der Trage mit ihm im Regen spazieren gegangen. Er ist trotdzem nicht eingeschlafen. Erst gegen 22.30 konnte er bei Papa auf dem Arm in den Schlaf finden. Dazu der Husten nachts. Ich gehe etwas auf dem Zahnfleisch. Aber es wird bestimmt bald wieser besser.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s