12 von 12 im Mai

Ein wunderschöner, heißer Frühlingstag neigt sich dem Ende. Heute haben wir viel erlebt. Am Morgen habe ich nur ein bisschen im Haushalt herum gewuselt, Wäsche sortiert, das Baby in den Schlaf gekuschelt, online neue Kleider für die Kids bestellt und etwas Urlaubsrecherche betrieben. Davon habe ich keine Fotos gemacht.

Gestern kaufte ich neue Eisbereiter für die Kids (und mich ;)) und füllte sie gleich mal auf, denn es versprach heute gutes Wetter zu werden. Danach bereitete ich den ersten Rhabarber für dieses Jahr zu.

1 2

Mhmm. Das war lecker! Es gab einen mit Rhabarberkompott gefüllten Pfannekuchen. Na gut, eigentlich gab es gleich drei davon. Der Sohn bekam etwas Pfannekuchen, den er aber gar nicht gut fand. Stattdessen habe ich ihn mit etwas Rhabarber gefüttert und ihm eine Banane gereicht.
3
4

Nach dem Mittagessen spiele ich meistens mit dem Sohn, bevor wir die große Schwester vom Kindergarten abholen. Er übte ein bisschen stehen und ich trank einen Espresso und baute ein paar Türmchen, die er voller Begeisterung zerstören durfte. Da ich die Türme immer weiter weg aufbaute, übte er auch gleich das krabbeln. Da ist er gerade recht ehrgeizig. 
5
6

Nachdem wir die große Schwester vom Kindergarten eingesammelt haben, sind wir direkt weiter zum Spielplatz. Wir waren die einzigen dort und haben erstmal richtig lange geschaukelt. Wir haben da so unsere eigene Technik ;.). Anschließend haben wir im Sand gespielt und sind Seilbahn hin und her gefahren. Das war eine sehr schöne, harmonische Stunde mit beiden Kids.
7
8

Zu Hause ist der Sohn beim stillen direkt eingeschlafen und ließ sich in der Federwiege ablegen. Da ich die Kappe von der Tochter seit gestern vermisse und keinen Ersatz hatte, habe ich angefangen eine neue zu nähen. Leider klaute mir Rumpelina mein ausgedrucktes Schnittmuster, obwohl ich gerade nein sagte und zerschnitt es in ihrem Kinderzimmer. Da war ich mal richtig sauer. Aber wir haben uns schnell wieder vertragen. Der Sohn war auch recht bald wieder wach und wir packten unsere Sachen für den Garten zusammen. Dort gab es erstmal für uns Mädels das leckere Eis. Allerdings hätte es doch noch ein paar Stunden länger gebrauchen können. Aber auf der Wiese hielt sich die Sauerei zum Glück in Grenzen.
9
10

Da beide Kinder schön im Sandkasten spielten, habe ich begonnen den Rasen zu mähen. Das war gaaanz schön anstrengend. Zwischendurch ging noch das Benzin leer und ich musste den Mann anrufen, ob wir noch welches haben. Hatten wir zum Glück und weiter ging es. Zwischendurch kamen auch die Nachbarsmädchen und passten auf den Sohn auf und spielten mit der Großen. Das machen die immer sehr gut! Ich konnte nach dem mähen sogar noch die Wäsche aufhängen. Dann war es auch schon spät und der Papa kam zu uns in den Garten. Schnell noch etwas Suppengrün klein geschnitten und eine Flädlesuppe aus den Resten vom Mittagessen gekocht. Beide Kids noch gewaschen und Schlafanzüge angezogen, da ging es auch schon ins Bett.
11
12
Das war ein richtig schöner Tag! Und jetzt verschwinde ich in die Badewanne. Denn meine Füße sind grün, grüner am grünsten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s