Tagebuchbloggen die zweite

Und weiter geht es:

Mittwoch 04.März 2015:

01.00 Uhr  in etwa stillen. Die Tochter kam heute schon um halb zwölf.

02.00 Uhr die Tochter tritt mich.

03.00 Uhr die Tochter dreht sich im Bett und beschwert sich, dass sie friert. Ich decke sie zu.

04.00 Uhr stillen, der Mann schnarcht

05.00 Uhr stillen, der Mann schnarcht

06.00 Uhr die Tochter tritt mich

07.00 Uhr die Nacht ist vorbei. Ich hatte keine tolle Nacht. Fand kaum in den Tiefschlaf. Jammer den Mann als erstes vor, dass ich die nächste Nacht alleine auf der Couch verbringen werde. Haha!

08.00 Uhr Kaffee getrunken, Betten gemacht, Wohnung gelüftet, Kinder angezogen, mich selber angezogen und gewaschen.

08.45 Zwischenzeitlich einen Wäschekorb zusammen gefaltet und verräumt, den Sohn gewickelt, gestillt und angezogen, gepackt und ab ins Auto.

09.00 Uhr Kurz in die Bücherei gesprungen um die Filme fristgerecht abzugeben. Dann weiter in den DM Windelvorräte und Zeug für den Urlaub besorgen. Alles im Eiltempo.

09.25 Uhr weiter zu REWE Zeg für Urlaub einkaufen und ich brauch noch Zutaten fürs Abendessen und den Geburtstagskuchen den ich noch backen möchte. Weiterfahrt in die Innenstadt.

09.55 Uhr ich suche einen Parkplatz auf der Straße. Nach einigem Suchen finde ich einen, entdecke meine Freundin mit ihrem Baby und lade den Kinderwagen aus, löse ein Parkticket und wir gehen zum Café. Lecker frühstück und guten Kaffee. Dazu ein guter Austausch. Achja den frisch gepressten orangensaft habe ich mir von Herzen gegönnt. Wegen der Vitamine und so.

11.40 Uhr wieder an der frischen Luft verlängere ich das Parkticket und wir laufen bei schönsten Sonnenschein mit den Kinderwägen spazieren, Mein Sohn schlief schnell ein. Der war aber im Café auch die ganze Zeit wach. Das Baby meiner Freundin schrie die ganze Zeit. Sie entschied sich lieber heimzugehen.

12.15 Uhr ich checkte die Uhrzeit und schlenderte noch durch eine Buchhandlung. Ich kaufte ein neues TING Buch für die Tochter. Das soll sie im Auto bekommen und erhoffe mir so eine ruhige Fahrt.

13.00 Uhr Heimfahrt. Zu Hause dreimal die Treppe laufen um alles hochzuschleppen. Dann dem hungrigen Sohn den Gemüsebrei zu füttern. Schnell wickeln und 15 Minuten zu spät los zum Kindergarten.

13.45 Uhr Im Kindergarten erwartete mich ein motziges Kleinkind. riechprobe ergab, dass sie auch noch eine volle Windel hatte. Dann stellte sich heraus auch noch Durchfall und von oben bis unten eingekackt. Die erzieherin hofft, dass es kein Magen Darm ist ich gerate in Panik. Wir wollen doch morgen in den Urlaub fahren. Ich setzte den Sohn zu der einen Erzieherin und kümmerte mich um die Tochter. Das dauerte bestimmt 20 Minuten. sie war schrecklich müde, weinte und zeigte sich null kooperativ.

14.45 Uhr nach einer Stunde wieder zu Hause angekommen. Beide Kinder hochgetragen. Ich rechnete schon damit, dass die Große Mittagsschlaf macht und hundemüde. Hoffentlich nicht krank. Sie entdeckte die Tüte trockener Brötchen und hat ganz schnell eins gegessen. Das steigerte ihre Laune und dann war sie munter. Nebenbei den Sohn bespaßt, gewickelt, gestillt.

15.15 Uhr Ich backe den Geburtstagskuchen für meinen Papa. Ich räume die Küche auf und bereite anschließend die Semmelknödel fürs Abendessen vor. die Einkäufe verräume ich auch noch in die Schränke.

16.00 Uhr der Kuchen ist fertig. Der Sohn schläft in der Federwiege. Ich male mit dem Tochterkind die Geburtstagskarte für den Opa.

16.15 Uhr aktuelle Uhrzeit. Ich habe mich an den Pc gesetzt und angefangen die Blogeinträge zu schreiben. Eigentlich wollte ich längst gepackt haben und so. Aber ich hab gerade keine Energie und Lust und überhaupt. Der Sohn hat nur kurz geschlafen. Mal schauen wie es jetzt weiter geht. Packen, Abendessen kochen und nebebei noch die Kids bespaßen…

Advertisements

2 Gedanken zu “Tagebuchbloggen die zweite

  1. Woah.
    Ich fühle mich jetzt total träge. Was du morgens schon machst, ich liege bis kurz vor knapp im Bett und muss mich dann beeilen mich und die Kinder fertig zu machen.

    Ich hoffe die Große wird nicht krank!

  2. Puh! Ich habe es genau zwei Wochen mit so Kurzzeitschläfchen ohne ausreichenden Tiefschlaf ausgehalten. Danach war der Akku leer und ich habe mich eine Nacht freiweillig ausquartiert und mich wieder fit zu schlafen. Inzwischen hat der Prinz gottseidank wieder einen gesunden Nachtschlaf und schläft 3-5 Stunden am Stück.
    Ansonsten habe ich phasenweise auch mal den Kaffee tagsüber weggelassen, wenn ich merkte, dass ich nachts nicht richtig erholsam schlafe (auch wenn ich es könnte). So 2-3 Tage reichte das schon. Vielleicht wäre es ein Versuch wert.
    Ach so und ich schließe mich Blumenpost an: Du bist so ein fleißiges Bienchen… ich gammel auch mal den ganzen Vormittag nur so herum, schaue Greys Anatomy und surfe auf dem Laptop, während der Prinz schläft. Und dann gibt es natürlich auch Tage, wo Besuch kommt und ich es schaffe in 4 Stunden die Wohnung auf Hochglanz zu bringen (inkl. Aufräumen und Wäsche verräumen)… nur so eine Regelmäßigkeit für den Haushalt packe ich nicht, bin aber wohl auch nicht der Typ dafür. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s