7 Monate kleiner Kakadu

Nicht ganz pünktlich, aber trotzdem mit viel Liebe schreibe ich deinen 7-Monatsbericht. Heute Morgen waren wir mit deiner Schwester die gerade Kindergartenferien hat in der Krabbelgruppe. Auf dem Hinweg bist du beinahe eingeschlafen, dann war der Weg doch zu kurz. Ja und dann war alles andere viel spannender als schlafen. Erst kurz die Babykiste leer geräumt und dann durftest du mit allen anderen am Tisch im eigenen Hochstuhl sitzen und hast an einer Brezel geknabbert. Irgendwann bekamst du einen Apfel und als ich einmal nicht hingeschaut habe hast du dir ein Stück Kreide von deiner Schwester geklaut und genüsslich darauf herum gekaut. Braun war sie. Ich dacht zuerst zu isst dein erstes Stück Schokoladenkuchen der auch da herum stand. Aber Kreide? Das schmeckt doch nicht ;-). Danach hast du mit deinem Freund noch schön nebeneinander gespielt. Ihr hattet lustigerweise die gleichen Pullis an. Ach süß. Das sind bestimmt tolle Erinnerungsfotos geworden heute. Nur gemein, dass dein Freund immer wieder davon krabbelt. Dann schimpfst du schon mal. Denn wo man dich absetzt, da bleibst du sitzen. Du hast noch keine Motivation gezeigt dich auch nur einen Millimeter vor oder rückwärts zu bewegen. Ich finde das ja ganz praktisch. Also lass dir noch etwas Zeit damit. Du wirst schon früh genug die Wohnung unsicher machen. Was machst du so den ganzen Tag? Spielen, rasseln, knistern, sitzen, klatschen, lachen. Du hast dich ans Brei essen gut gewöhnt und bekommst mittags einen Gemüsebrei und abends einen Vierkornobstbrei. Je nach Geschmack kannst du ein Gläschen in rasanter Geschwindigkeit leeren oder schiebst das Essen von einer Backe in die andere und wieder raus damit. Spinat fandest du zum Beispiel total doof. Ich habe ja wie schon bei deiner Schwester versucht Brei selbst zu kochen. aber den hast du nicht angerührt. Was mach ich da bloß falsch? Dann bekommt ihr eben Gläschen, mir doch egal ;-). Dadurch stillen wir tagsüber deutlich weniger.

Mittlerweile trägst du gut Größe 74 und auch bei den Windeln sind wir zu Größe 4 gewechselt. Deine Haare werden nun doch dunkel. Nicht wie im letzten Bericht vermutet hell. Sehr lustig, dass ich tatsächlich 7 Monate warten musste, bis ich da was sehen konnte mein süßer Glatzkopf.

Deine Schwester liebt dich nach wie vor heiß und innig und deine Eltern sowieso. Wir könnte man dich auch nicht sofort in sein Herz schließen. Du bist einfach wundervoll.

Advertisements

Ein Gedanke zu “7 Monate kleiner Kakadu

  1. ♥♥♥
    Ich bin gespannt wie der Prinz sich beim Breiessen macht. Die Prinzessin aß lieber selbstgekocht und herzhaft. Weiß gar nicht, was ich damals alles gekocht habe. Gemüse ging gut. Fleisch sowieso und auch Fisch hat sie gemocht. Ist sie heute auch noch gerne. Hab wohl zu viel Matjesbrötchen in der Schwangerschaft verdrückt (ja Klischee, aber ich stand total auf diesen säuerlichen Geschmack).
    Der Prinz klaut uns jetzt schon mit Blicken das Essen vom Löffel und schmatzt dabei. Wahnsinn. Bei der Prinzessin gabs damals gar keine Anzeichen für Beikostreife.

    Hier werden die Haare heller nach und nach und auch ein bisschen weniger. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s