Kleines Tochter-Update

Die Tochter ist jetzt 2 Jahre und 10 Monate alt.

sie spielt seit ungefähr 6 Wochen immer mehr alleine. endlich kam diese Phase, auf die ich schon so lange gewartet habe. schon vorher gab es mal Phasen, in denen sie sich alleine beschäftigen konnte. Aber die endeten immer wieder und im Oktober noch ging gar nichts ohne Mama. Aber ganz plötzlich hat sie ein neue Ebene der Rollenspiele gefunden. sie spielt seit Weihnachten unheimlich lange und gerne mit ihren Playmobil Männchen. Die Frauen bekommen die Namen ihrer Erzieherinnen und die Kinder die Namen ihrer Kindergartenfreunde. Sie spielt fast ausschließlich mit den Mädchen. Sie stellt sie in einer Reih auf, spielt den kompletten Tagesablauf nach, spricht Dialoge mit verstellter Stimme, sie schimpft mit ihnen, sie lacht mit ihnen. Zu Weihnachten bekam sie den Playmobil-Spielplatz und das war ein großartiges Geschenk, denn das war der Durchbruch für ihre Playmobilliebe. Mein Mann kann mit Playmobil nicht so viel anfangen und will ständig wieder das Duplo aus dem Keller holen. Aber sie hat noch nie gerne gebaut und konnte damit bisher recht wenig anfangen. Ich bin mal gespannt wie sich das noch entwickelt.

In der kalten Jahreszeit sind irgendwie ständig alle krank und man trifft sich deutlich seltener mit anderen. Man will sich nicht anstecken, dann war irgendwie Adventszeit und alle im Stress und dann kamen die Feiertage und alle blieben in ihren Familien. So kommt es, dass wir einige Nachmittage und vor allem die Wochenenden viel zu Hause sind. Nun hat Rumpelina auch ihre erste richtige imaginäre Freundin. Sie heißt Sophie und macht alles mit ihr. am liebsten gehen die beiden zur Schule oder fahren in den Urlaub. Dann packt Rumpelina sämtliche Taschen die sie finden kann. sie ist dabei so aufgeregt. Sie redet auch ohne Punkt und Komma mit Sophie. Sie erzählt immerzu von Sophie hier, Sophie da. Gerade gehen sie ins Schwimmbad und haben die Schwimmflügel angezogen. Wenn mein Tochterherz irgendeinen Blödsinn angestellt hat, wie z.B. irgendwas angemalt hat, dann war das auch ganz bestimmt nicht sie, sondern Sophie. Mein Mann hat ein bisschen Mitleid, dass unsere Tochter Freunde erfinden muss, statt dass am Nachmittag welche da sind. Aber ich halte es für völlig normal und wichtig. Nur ob ich dann mit Sophie oder meiner Tochter schimpfen soll weiß ich manchmal nicht ;-). Sophie gibt es übrigens nur in unserer Wohnung. Spannende Sache.

Ansonsten sind ihre Lieblingsbeschäftigungen nach wie vor: Bücher. Am liebsten lässt sie sich 100 Bücher nacheinander vorlesen. da das nicht immer möglich ist, haben wir mittlerweile den TING Stift angeschafft und auch damit schaut sie sich gerne die verschiedenen Bücher an. Aber sie kennt mittlerweile auch alle Bücher auswendig und liest oft abends wenn sie schlafen soll ihren halben Schrank leer. Kleiner Bücherwurm. Ihr Wochenhighlight ist auch auf jeden Fall der Besuch der Bücherei.

Im Kindergarten lag letzte Woche ein ganzer Stapel Papier. Ich dachte erst, nicht schon wieder Altpapier…aber dann sagte sie zu mir, ich soll mir mal ihr Bild anschauen. Sie habe ihren Bruder und sich gemalt. Und dann musste ich wirklich staunen. Mein großes Mädchen. Auf dem anderen Bild sind Mama und Papa drauf. Mit Körper sogar!10890952_1400806113551839_1821140940_n

Ach mein großes Mädchen, du bist so wunderbar!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kleines Tochter-Update

  1. wow, die Bilder sind echt der Hammer!
    Wir haben derzeit eine (imaginäre) Katze im Schuppen wohnen. 🙂 Und gelegentlich kommt ein imaginärer Hund zu Besuch. Ich war aber schon sehr überrascht, wie früh das mit den imaginären Freunden anfängt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s