3 Monate kleiner Kakadu

Herzlichen Glückwunsch kleiner Kakadu! 3 Monate sind wir nun zu viert und es läuft insgesamt echt prima. Ich habe eben mal alte Beiträge durchgelesen als Rumpelina gerade 3 Monate alt war. Da bin ich auf den Eintrag mit der Statistik gestoßen, die meine Baby-App damals erstellt hat. Dieses mal habe ich ja ganz bewusst entschieden sowas nicht wieder zu machen. Ich habe das blöde Handy leider sowieso schon zu oft in der Hand und ich bin als Zweitmama ja auch viel sicherer und entspannter im ganzen Umgang mit dem Baby. Aber ich musste wieder staunen. Wer lesen mag klickt mal hier. Auch dieses Mal werde ich sicher ähnliche Zahlen haben. Über 1300 mal gestillt zum Beispiel. Finde ich echt beachtlich. Nun aber mal zum kleinen Sohn.

So klein bist du gar nicht mehr. Du wächst und wächst. Du trägst schon die ersten Oberteile in Größe 68. Habe die Tage günstig Winterpullis gekauft und da ich in der aktuellen Größe schon gut ausgestattet bin, habe ich diese tatsächlich schon in 74 bestellt. Bei Geburt dachte ich noch, sowas wird dir nie passen, aber das geht wirklich schneller als einem lieb ist.

Du bist ein sehr fröhlicher kleiner Junge. Du strahlst und lachst ganz viel. Gestern hast du wirklich sehr lange mit einer Freundin von mir geflirtet und gegluckst. Sie war ganz verliebt in Dich! Verliebt sind wir alle. Ganz besonders deine große Schwester. Das ist so schön zu beobachten und ich hoffe, dass ihr euer Geschwisterband immer behalten werdet. Mit einer Gelassenheit erträgst du jedes abknutschen, gerüttelt und gewippt werden von ihr. Sie liest dir jetzt immer Bücher vor und erklärt dir die Welt. „Schau kleiner Bruder, dass ist ein Hase“. Herrlich!

Du bist recht aktiv, finde ich. Du versuchst in deinem Hochstuhl zum Beispiel immer deinen Kopf zu heben um mehr zu sehen. Du drehst die fleißig auf die Seite und greifst nach allem was irgendwie in deiner Nähe liegt und steckst es dir in den Mund. Du magst weder Schnuller noch dein Fäustchen. Interessanterweise wie deine Schwester. Anfangs wolltest du dafür sehr lange am kleinen Finger von Mama oder Papa saugen. Aber auch das lässt nach. Neuerdings reibst du dir die Augen wenn du müde bist. Aber alleine schlafen ist nach wie vor ganz doof! Tagsüber klappt das jedoch ganz gut. Aber durch die Geräuschkulisse merkst du ja, dass du nicht alleine bist. Oft schlummerst du in der Federwiege. Abends habe ich schon versucht dich ins Bett zu bringen. Du schläfst auch schnell ein nur wenn Mama nicht mehr neben dir liegt wirst du wach. Also schläfst du weiterhin auf der Couch bei uns. Ganz nah bei Mama. das genieße ich sehr! Über die Nächte kann ich mich zumindest wegen dir gar nicht beschweren. Du trinkst meist 3 mal und schläfst direkt weiter.

Mit Papa hörst du oft Musik, tanzt und wirst durch die Wohnung getragen. Ihr seid wirklich ein gutes Team und ich kann dich ohne schlechtes Gefühl bei ihm lassen und in der Badewanne abtauchen. Das bekommt ihr immer super hin.

Ach mein kleiner Sohn, ich liebe Dich wahnsinnig doll.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s