4 Wochen kleiner Kakadu

Gestern waren es schon vier Wochen, die der kleine Sohn bei uns ist. Er gehört mittlerweile für uns alle ganz selbstverständlich mit dazu und wir haben uns alle ganz gut in unseren neuen Rollen arrangiert. Wobei sich nach der Elternzeit vom Mann nochmal alles neu finden muss. Ich bin schon sehr gespannt auf die Zeit! Ich könnte sehr ängstlich dem ersten Arbeitstag des Mannes entgegen blicken, aber ich habe beschlossen genau das nicht zu tun. Ich gehe da einfach mal ganz entspannt und optimistisch dran. Es haben so viele andere geschafft, da werde ich das auch gut hinbekommen. Klar werden wir alle mehr zurückstecken müssen, da ich mich einfach auf zwei Kinder und den Haushalt aufteilen muss. Ich bin auch gespannt, ob es mir gelingen wird Zeit für mich zu haben. Sei es gemütliche Kaffeetreffs mit Freundinnen, ein Buch lesen oder das Nähen. Aber ich werde das im Auge behalten! Schön wäre natürlich, wenn das Baby einschläft, wenn wir die Große aus der Kita abholen. Dann könnte ich mich nämlich danach aufs Kochen und die Rumpelina konzentrieren. Und am Nachmittag machen wir am besten immer irgendwas schönes. Spielplatz, Playdate, Ausflüge, irgendwas zum Ablenken. Ich werde berichten!

Rumpelina testet gerade unheimlich ihre Grenzen aus. Das ist natürlich echt anstrengend. Alles kann und will ich ihr auch nicht durchgehen lassen und so führten der Mann und ich gestern das erste richtige Gespräch, wie wir eigentlich unsere Kinder erziehen wollen und wie wir in bestimmten Situationen reagieren wollen. Puh! Gar nicht leicht. Ich bin studierte Sozialpädagogin und mein Job ist es Familien die an ihre Grenzen stoßen genau in solchen Situationen zu unterstützen. Aber wenn man mal selber drinnen steckt bekommt man eine ganz andere Sicht der Dinge. Man fühlt sich emotional überfordert. Und bei dieser Überforderung dann richtig zu reagieren. Eine Herausforderung! Ganz klassisch lernt man im Studium: negatives Verhalten nicht beachten, positives Verhalten bestärken. Aber wie macht man das, wenn das Kind aber dabei deine Möbel zerstört? Oder den Kleinen schlägt? Oder sich selber in Gefahr bringt?
Aber sie ist gleichzeitig auch wahnsinnig süß! Gestern spielte sie richtig lange Arzt mit ihrem Bruder. Der Patient war ja wehrlos und wurde von Oben bis Unten untersucht und ließ alles über sich ergehen. Sind einige niedliche Fotos entstanden.
Am Abend, wenn Rumpelina im Bett liegt, reflektiere ich noch einmal den Tag und dann bleibt für mich meist doch das niedliche in Erinnerung. Oft erzähle ich dem Mann dann noch einige Anekdoten, die er vielleicht gar nicht mitbekommen hat und umgekehrt. Wunderbares Wesen meine Große!

Der Kleine Kakadu hat gestern zum 4-Wöchigen Geburtstag einen Schnuller bekommen. Nach der ersten Saugverwirrung wollte ich genügend Zeit verstreichen lassen und hofft, dass es diesmal klappen würde. Rumpelina hat sich nie für Schnuller interessiert. Aber der Sohn hat ein sehr stark ausgesprägtes Saugbedürfnis. Er will den ganzen Tag am kleinen Finger saugen oder geschukelt werden. Das ist natürlich wahnsinnig anstrengend und mit einem Kleinkind und Haushalt gar nicht zu schaffen. Ich erinnere mich noch ein bisschen mit Wehmut an die erste Babyzeit mit der Rumpelina. Damals lag ich einfach stundenlang mit ihr im Arm auf der Couch. Das ist echt nicht leistbar. Vor allem schreit die Große den Kleinen ständig wach. Gezielt geht sie hin und brüllt direkt in sein Ohr und erfreut sich dann, dass er wach ist. Seufz. AAAANSTREEENGEND!! Die richtige Tiefschlafphase holt sich der kluge Sohn deshalb auch am Vormittag, wenn die Schwester in der Kita ist. Gestern kam also dann der Schnuller zum Einsatz, den er sofort gierig nahm. Große Schnullerliebe. Ich habe nun also mein erstes Schnullerkind und das ist okay so! Hatte dadurch auch endlich einen ganz entspannten Abend. Er wollte zwar die ganze Zeit Körperkontakt haben, aber dann lag er ganz friedlich auf meiner Brust oder meinem Schoß und nuckelte vor sich hin, ganz glücklich. Ich war auch ganz happy, denn so konnte ich einen schönen Film schauen. Die Abende vorher musste man ihn non stop am Finger saugen lassen oder tragen, oder irgendwie besänftigen. Auch heute vormittag klappt alles ganz wunderbar. Nur ablegen ist gerade gar nicht gut. Möglichst viel Körperwärme. Aber das ist auch schön! Ich genieße! Lese nebenher ein Buch und wie sagt man so schön? Entschleunige etwas vom Alltag.
Insgesamt ist der Kleine echt viel wacher und aktiver. Lächelt hin und wieder. Schaut ganz gezielt Gegenstände und Gesichter an, verfolgt mit seinem Blick und bereitet echt viel Freude. Ganz ganz große Kakaduliebe hier!

Nebenher sind wir gerade auch noch ganz fleißig. Denn wann ist der Mann nochmal so lange am Stück zu Hause? An den kostbaren Wochenenden will man die wenige Familienzeit genießen, außerdem sind wir doch recht oft unterwegs und schaffen oft nur das nötigste. Aber es gab so einige Ecken in der Wohnung die mich zunehmend mehr störten. Vor einigen Wochen bekam ich endlich ein neues Stoffregal und räumte meine Nähecke ganz neu ein. Der Rest vom Arbeitszimmer war auch ein größeres Chaos und wurde von mit die letzten Tage in Ordnung gebracht. Gestern überzeugte ich den Mann dringend ein neues Badezimmerregal zu kaufen. Wir hatten nur ein offenes mit 4 kleinen Fächern. Die unteren 2 konnten wir aber nicht verwenden, weil Rumpelina die ständig ausgeräumt hat. Nun haben wir einen größeren Schrank mit Türen (endlich kann man das Chaos verstecken!) und einigen offenen, kleineren Fächern. Sehr praktisch und sieht gut aus! Juhu. Habe also gestern mal altes Zeug aussortiert und alles schön neu eingeräumt. Tatsächlich bin ich damit fast ganz zufrieden. Was ist bloß aus mir geworden?! Ich liebe plötzlich Ordnung und Sauberkeit. Hätte das mal jemand meinem Vater erklärt hätte er laut gelacht – ich übrigens auch ;-).

Achja, ich habe übrigens gerade 3 schlafende Familienmitglieder und genieße exklusive Ich-Zeit!! Jeah!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s