ET+2

Noch kein Baby in Sicht! Gestern kam ich jedoch nicht mehr zum schreiben. Also resümiere ich kurz wie der Tag so verlief. Am ET wollte ich gerade gegen Mitternacht ins Bett gehen da kam aus dem Nichts eine Wehe. Noch dachte ich mir nichts und legte mich hin. Ich vertrödelte noch etwas Zeit am Handy als mich erneut eine Wehe überraschte. Mir fiel vor Schreck das Handy aus der Hand. Sollte es los gehen? Ich stellte mich in Ruhe auf den Balkon, saugte die angenehme warme Sommernachtsluft ein und bewunderte den Sternenhimmel. Sanft legte ich die Hände auf meinen Bauch und sagte meinem Baby, dass es gerne kommen darf. Es ist willkommen. Wir freuen uns. Der Moment war so schön, unbeschreiblich. Die Hoffnung, bald das Baby kennen zu lernen. Ich holte mir den Gymnastikball auf den Balkon und kreiste mein Becken. Es kamen ca. 5 – 6 weitere Wehen. Interessehalber rief ich den Anrufbeantworter vom Geburtshaus an um zu hören, wer die Nacht Bereitschaftsdienst hat. Der Mann entschied sich zum früher schlafen gehen, falls er noch Kraft benötigt. Ich legte mich auch bald hin, um zu schauen, ob ich noch schlafen könnte. Das konnte ich in der Tat und zwar ziemlich gut. Faszinierend fand ich die Aktivität des Babys. Es strampelte zwei Stunden durch mit Händen, Armen und Beinen. Es war mächtig aufgeregt.  Irgendwann wachte ich nachts auf und bedauerte ein wenig, das alles vorbei war und ich nun weiter warten müsse. Aber gut. Am nächsten Morgen brachten der Mann und ich gemeinsam die Große in den Kindergarten und fuhren in die Stadt. Ich hatte einen Termin mit meiner Hebamme und der Mann ging arbeiten. Baby geht es gut, Fruchtwasser ist noch in Ordnung und ansonsten klagte ich etwas über meine Wehwehchen aber im Grunde geht es mir ja ganz gut. Anschließend besuchte ich einen Teil meiner Familie in der neuen Wohnung meiner Schwester. Erwähnte ich, dass sie ganz in meine Nähe zieht? Das ist SOOOOOO TOOOOLLL!!!! Nachdem ich aber beim Küchenaufbau etc. nicht helfen konnte verzog ich mich und döste zu Hause noch ein Stündchen, bevor ich ein schnelles Mittagessen kochte. Der Mann trudelte wie vereinbart gegen Mittag ein um das Töchterlein wieder abzuholen (ich schaff den Nachmittag nur mit viel Mühe und Kraftanstrengung alleine und ich finde ab Termin kann der Mann auch halbtags arbeiten, zumal er ab Geburt eh weg ist).  Da es mir mittlerweile immer besser ging und das Wetter echt schön war entschieden wir uns für einen Freibad-Besuch. Kind war gleich Feuer und Flamme und ich genoss es einmal ins kalte Nass einzutauchen. Mehr als 2 Bahnen bekam ich aber nicht mehr hin. Außerdem kam ich mir vor wie ein Zirkuspferd. Alle, wirklich alle starren meinen Bauch an. Aber eher wohlwollend. Kann es ja auch verstehen. Witzig war ein kleiner Junge, ca. 4 Jahre. Er kam zu mir starrte mich an und nach 2 Minuten staunen fragte er richtig neugierig „warum ist denn dein Bauch so dick?!“. Ich fragte, was er denn glaube. Da grübelte er und antwortete „weil du zuviel gegessen hast?“. Ich lachte und sagte, nein, da sei ein Baby drinnen. Der Junge war fassungslos. Davon hatte er wohl noch nichts gehört. Er ging weg, kam zwei Minuten später wieder und fragte mich, ob da wirklich ein Baby drinnen sei. Mein Mann lachte und sagte „frag mal deine Mama, die erklärt dir das.“ Hahaha.

Leider bekam ich ziemliche Kopfschmerzen und konnte auch das erste mal dem Fußballspiel kaum folgen. Hoffte inständig, wir mögen das 1:0 halten, damit es nicht in die Verlängerung geht (hat ja geklappt) und legte mich dann zu meiner Großen ins Bett. Später nahm ich sogar eine Kopfschmerztablette so hinüber war ich. Konnte gar nicht schlafen vor Schmerzen. Der Mann massierte mich noch und stellte fest, dass mein ganzer Rücken total schief ist. Kein Wunder mit so einem Baby im Bauch das sich gerne mal komplett auf eine Seite legt. Heute morgen wanderte ich gegen 5 auf die Couch, weil das Kind im Bett mir den Platz raubte und der Mann schnarchte. Aber es war keine gute Idee. Ich bekam ziemliche Beckenschmerzen und noch mehr Rückenaua und so stieg ich heute morgen als erstes in ein Entspannungsbad. Kann man ja mal machen als Hochschwangere. Baden am morgen. Die Tochter kam dazu und wollte natürlich auch baden. Das sie unbedingt ins Wasser kacken musste erwähne ich besser nicht, oder?!

Nun fühle ich mich auf jeden Fall wieder einigermaßen fit und bin gespannt was der Tag bereit hält. ET + 2 also!

Advertisements

3 Gedanken zu “ET+2

  1. Uiuiui… du machst es aber spannend. Ich dachte du bist schon am pressen. 😉
    Das mit den Blicken im Freibad kann ich mir leibhaftig vorstellen. Ging mir ähnlich letzte Woche am See. Und ich bin erst im 7. Monat und bei nur 90 cm Bauchumfang. Hehe.
    Dann entspann noch mal schön auf den letzten Metern um Kraft für die Geburt zu sammeln! Wann ist denn der errechnete ET deiner FA?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s