Bauchbild 33.SSW – 2.0

UFF! Ich könnte hier jetzt das große Jammern beginnen, könnte es auch sein lassen. Ich frag mich auch allen ernstes, ob es mir in der ersten Schwangerschaft auch so ging oder ob ich das jetzt nur als viel crasser empfinde? Ich sollte es wenigstens festhalten.

Also, ich bin müde. Unfassbar müde. Ich könnte den ganzen Tag schlafen. Nach dem Mittagsschlaf erwache ich mit Schokoheißhunger, muss aufs Klo und könnte eigentlich gerade weiter schlafen. Aber das Kind will ja beschäftigt werden. Überhaupt fällt mir das am Nachmittag nochmal raus gehen gerade sehr schwer. Einmal in den örtlichen Supermarkt und zurück und ich brauche im Auto 15 Minuten Zeit um die letzten Kräfte zu mobilisieren, irgendwie die Treppe wieder hoch zu kommen. Wenn das Wetter passt, gehen wir meist in den Garten. Ich breite eine Decke aus und lege mich hin. Mit Glück sind die Nachbarmädchen auch da und bespaßen mein Kind. Kinderturnen und die Krabbelgruppe am Nachmittag habe ich erstmal abgesagt. Schaffen wir eh nicht. Liegt zum Teil aber auch an der Uhrzeit. Seit Kindergartenstart hat sich der Mittagsschlaf deutlich nach hinten verschoben. Und das Kind wecken macht keinen Spaß, denn dann klebt sie an mir und macht nicht richtig mit. Im Herbst schau ich dann wie ich es mit Baby und Kleinkind schaffe wieder zum Kinderturnen zu gehen.

Sodbrennen. Seit einer Woche pünktlich jeden Abend gegen 19.00 Uhr kommt dieses nervige Sodbrennen. Das tut weh, nervt und kann aber mit Milch trinken bisher ganz gut behandelt werden. Dennoch ist das schlafen beschwerlicher geworden.

Schlafen. Was war gleich nochmal Tiefschlaf? Ich muss alle 30 Minuten aufs Klo. Ich wälze mich im Bett umher, den Bauch umzudrehen ist anstrengend geworden. Das Sodbrennen nervt. Der Hunger nervt. Das Baby tritt und hält mich zusätzlich wach. Dabei liege ich wie erschlagen da und will einfach nur schlafen. Am liebsten drei Tage am Stück. Morgens hilft meist nur eine Dusche um überhaupt in die Gänge zu kommen.

Der Magen ist kleiner geworden. Ich habe riesen Hunger und esse dann wie ein Spatz. Später dann natürlich wieder essen. Später ist ne halbe Stunde später.

Alles ist anstrengend.

Spazieren gehen kaum möglich. Haushalt ist anstrengend. Zum Kochen keinerlei Motivation. Mit dem Kind spielen anstrengend. Lese gerne Bücher vor, muss aber aufpassen, dass mir nicht die Augen zufallen.

So, nun hab ich es festgehalten. Falls ich mich irgendwann dran erinnern möchte.

Der Countdown sagt noch 53 Tage. Das kommt mir so lange vor. So unendlich lange. Möchte doch so gerne mit dem Baby kuscheln, es küssen, im Arm halten, Babyduft atmen. Die Sehnsucht wächst von Tag zu Tag.

Das Bauchfoto der 33. Schwangerschaftswoche ist hier:

33.SSW
33.SSW

Eine Übersicht der bisherigen Bauchfotos könnt ihr hier  einsehen.

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bauchbild 33.SSW – 2.0

  1. Ach je… jetzt setzten wohl doch die Endzeitschwangerenbeschwerden ein, hm?
    Aber ich habe jetzt in der zweiten Schwangerschaft auch so Phasen (durchgängig immer mal wieder), wo ich völlig k.o. bin und müde, müde, müde und dabei ist der Bauch noch klein. Das mit dem Rausgehen in den Garten ist doch eine gute Idee, um dir etwas Pause zu verschaffen. Bald ist es ja geschafft. Nur noch 7 Wochen, wow!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s