Zweiter Ultraschall

Nun schon in der 22. Schwangerschaftswoche. Schön, dass die Zeit dahin plätschert und ich es gar nicht bemerke. Endlich habe ich tagsüber wieder richtig Energie. Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs, Freundin mit Baby besuchen, kochen, Spielplatzdate, Spaziergang, einkaufen…heute habe ich extreme Hauselfing betrieben und mal die Bude gesaugt, gewischt, gekocht, das Bad geputzt und mich um die Wäsche gekümmert. Abends – eigentlich sobald der Mann den Schlüssel im Schloss umdreht zerfällt der Rest Energie und ich könnte mich sofort ins Bett legen. Mein Körper weiß dann, dass der Papa nun da ist und ich merke eben, dass ich doch schwanger bin. Immerhin schaffte ich es gestern noch die Topmodels anzuschauen, nachdem ICH das Kind ins Bett brachte. Das ging dann noch irgendwie.

Am Dienstag waren wir dann bei meiner neuen Frauenärztin. Eine sehr nette Frau, die es zu 100% akzeptiert, dass jede Schwangere ihren eigenen Weg bezüglich Vorsorgeuntersuchungen und Entbindung geht. Also genau das was ich gesucht habe. Zudem mussten wir gar nicht warten und wir durften gleich zum Ultraschall. Der Liebste konnte ja leider nicht mit dabei sein, weil er auf Geschäftsreise war :(. Dafür kam meine Mama mit. Gespannt beobachteten wir den Bauchzwerg. So perfekt. Alles fertig und wundervoll. Nur noch wachsen muss er/sie. Es nuckelte am Daumen, winkte und war einfach entzückend. Alles ist gut entwickelt. Da fiel mir ein riesen Stein vom Herzen. Die große Schwester schaute interessiert auf den Bildschirm und rief einmal laut „Hand!“. Nach einer Zeit fand sie aber das Behandlungszimmer interessanter :-). Nach der Untersuchung sagte meine Mama laut „nun haben wir gar nicht gefragt was es wird!“. Die Ärztin erwiderte lachend: „ich glaub ich weiß es!„. Ich habe der großen Neugierde widerstanden und mich nicht nach dem Geschlecht erkundigt. Fiel zwar schwer, aber es wird wunderbar sein, es erst bei der Geburt zu wissen.

 

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Zweiter Ultraschall

  1. Ganz bestimmt wird es wunderbar, das Geschlecht erst bei der Geburt zu erfahren!
    Wir haben das bei unserem dritten Kind auch so gemacht und eisern die Schwangerschaft über der Neugier widerstanden, uns nach dem Geschlecht zu erkundigen. Es war soooo ein toller Moment, als wir nach der Geburt zwischen die Beinchen schauten 🙂
    Alles Gute weiterhin!

  2. Oh, damit hat sich meine Frage letztens beantwortet. Ich könnte das ja nieniemals aushalten es nicht zu wissen. Hast du denn wenigstens eine Vermutung? Habt ihr auch genug Jungssachen verfügbar im Fall der Fälle. 😉

    • Ach ich bin (noch) total gelassen. Finde es mit der Überraschung sehr schön. Töchterlein ist überzeugt, dass sie einen Bruder bekommt und ich schwanke. Mal so mal so. Also nein, kein definitives Gefühl. Beides wäre toll!
      Da wir es bei der Großen auch nie sicher wussten (es gab nur eine Tendenz), haben wir die Erstausstattung damals neutral gehalten. Nur ein paar Geschenke und später die anderen Größen wurden dann mädchenspezifischer. Also kein Problem!

  3. Respekt. ich will es unbedingt wissen. Ich möchte gerne schon alles fertig haben wenn 2.0 kommt. Mich würde es wahnsinnig und panisch weil ich immer Bammel hätte ich hätte nicht genug Kleidung etc. Oder ich ärger mich nachher weil ich nur unisex Krams hab. Ich ziehe also meinen hut vor dir!

    • Die ersten Wochen braucht so ein Baby doch nur liebe und Geborgenheit. Unsre kleisten Größen sind eh neutral, da wir es bei der großen auch nicht wussten. Man bekommt zur Geburt eh so viel geschenkt. Falls es dann ein Junge ist bekommt er sicherlich auch noch „jungensachen“.

      • Naja beim 4. kind braucht man diesen Überraschungseffekt nicht mehr. Und das ein Kind in der ersten zeit Liebe und Gebirgenheit braucht ist klar. So sollte es immer sein. Auch in der zeit danach!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s