Mama Baby Bauch ♥

Da habe ich vor einer Woche einen Blogeintrag begonnen, den ich nicht beenden konnte, da Rumpelina kurzerhand den Powerknopf vom PC drückte. Aber immerhin wurde hier automatisch gespeichert. Allerdings ist er schon veraltet. Ich wollte etwas über das miteinander sprechen schreiben, von wegen, dass sie nun die ersten Zweiwortsätze spricht. So nennt sie sich nun selber Lina und verknüpft alles mögliche damit. Zum Beispiel Lina maallln oder Lina hooch. Sehr witzig auch, dass ihre beste Freundin so heißt. Manchmal bin ich verwirrt wen sie eigentlich meint.

Auf jeden Fall hat sich das nun rasant ausgebaut. Sie sagte die Tage beim Mittagessen völlig aus dem Zusammenhang gerissen ihren ersten Dreiwortsatz. Den werde ich mir wohl immer merken, denn er ging direkt ins Herz. Sie sagte „Mama Baby Bauch!“. Ja mein Schatz, in Mamas Bauch wächst das Baby heran. Das ist so wunderbar. Sie wird eine tolle große Schwester sein und ich kann es kaum erwarten beide Kinder zusammen zu sehen.

Auf jeden Fall kann ich ihr nun jede Menge Fragen stellen und die antwortet immer sehr gewissenhaft. So frage ich auch oft vergangenes. Wer war denn heute beim Kinterturnen und sie zählt fleißig die Namen der Kinder auf. Sie erinnert sich auch an Situationen die schon länger zurückliegen. Meine Freundin fiel in der Krabbelgruppe auf den Boden und lag dort erstmal kurz. Töchterlein berichtet heute noch „Vicky Aua Boden“.

Auch möchte sie gerne von alleine die Oma oder den Popa anrufen. Vorgestern besuchten wir einen Freund von ihr und sie war fassungslos, dass der Opa des Jungen im gleichen Haus wohnt und erzählt mir nun jeden Morgen „Titnas Popa Haus“. Scheint sie ja mächtig beeindruckt zu haben ;-).

Fast ein bisschen niedlich finde ich auch, dass sie mich gestern an der Hand nahm und mir in der Wohnung plötzlich lauter „Kunstwerke“ zeigte, die sie verbotenerweise dort mit Kreise angebracht hat. Hatte ich bis dahin nicht gemerkt. Sie nahm also meine Hand, führte mich zu den Strichen und rief ganz theatralisch „nein, nein, nein!“. Wie soll man da böse sein? Sie musste es aber selber wegputzen. Was ihr natürlich großen Spaß macht :).

Wir haben auch den Kitastart um einen Monat vorverlegt, um mir etwas Entlastung zu ermöglichen. Die Schwangerschaft, die Energielosigkeit und der ganze liegengebliebene Haushaltskram ist mit nöligem Kleinkind echt nicht so einfach. Außerdem ist sie null ausgelastet und freut sich sehr auf die Kita. Bin gespannt, was ich alles besorgen muss und genieße jetzt die letzte gammelige freie Zeit mit ihr. Unser Schlafrhythmus ist weiterhin völlig durcheinander. Sie verweigert abends jedes alleine im Bett schlafen und geht momentan mit mir gegen 21 Uhr ins große Bett. Dafür schlafen wir dann aber auch bis halb zehn. Öhm ja. Das hat Vor- und Nachteile. Aber langsam sehne ich mich sehr nach Normalität und Freizeit am Abend.

Letztes Wochenende haben wir was ganz verrücktes gemacht. Wir planten ja schon länger einen kurzen Wochenendtrip in die Rhön zum entspannen – wenn es mir endlich besser geht. Nun letzten Freitag gegen 16.00 Uhr schaute ich den Kalender an und stellte fest, dass die nächsten Wochenenden alle verplant sind. Außer das jetzige. Kurz überlegt, den Mann angerufen ihn befragt und mir sein „Ja, warum nicht?“ eingeholt. Ich rief im Familienhotel an, buchte, packte unsere Sachen zusammen und um halb sieben saßen wir im Auto. Um 8 checkten wir ein und gingen gleich zum Abendbuffet weiter. Es war wunderbar zwei Tage Kurzurlaub „um die Ecke“. Rumpelina war im Paradies. Überall Kinder, Kinder und Babys. Sie ging beim Essen selbstständig in die Spieleecke, kam ab und an mit kleinen Kunstwerken an unseren Tisch und zog wieder von dannen. Ich habe ein Buch gelesen, geschlafen, die Sonne, das nichtkochen und einfach mal rauskommen sehr genossen und bin so froh, dass wir so spontan einfach eine kleine Auszeit genommen haben. Sonntag waren wir auf der Wasserkuppe, beobachteten Gleitschirmflieger und ich habe das erste mal seit Monaten einen riesigen Teller köstlicher Bärlauchkäsespätzle mit Salat verputzt und war einfach nur happy. So kann es weitergehen!

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mama Baby Bauch ♥

  1. Klingt ja nach einem tollen Kurzurlaub! Finde ich toll, dass ihr das so kurzfristig entscheiden konntet – manchmal sind die spontanten Ideen einfach die besten…

    Wir waren auch schon zweimal mit den Kindern in Familienhotels, und es war jedesmal eine super entspannte Sache.

    Liebe Grüße
    Judith

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s