Neue Freunde

Die beste Freundin der Tochter hat vor zwei Wochen einen kleinen Schiebepiraten geschenkt bekommen. Den brachte sie gleich mit zu uns als sie uns besuchen kam. Rumpelina sah den Piraten und schob ihn sofort durch die Wohnung. Hoch und runter. Als ihre Freundin aber alles fremde Spielzeug einmal ausprobiert hatte wollte sie ihren Piraten wieder haben und es flossen ganz bitterliche Tränen auf beiden Seiten. Ich wusste mir nicht anders zu helfen als den schrecklich müden Piraten in mein Bett zu bringen und schön zuzudecken. Das war dann okay. Aber für mich war klar, wir brauchen wohl auch so ein Schiebedings. Schnell geschaut was es so gibt und entschied mich für eine preislich günstige Ente. Die kam auch gleich am nächsten Tag und was ist passiert?! Tränen. Ganz viel Tränen. Weil die Ente nämlich etwas schwerer zu schieben ist. Man muss etwas Druck ausüben und das hat Rumpelina einfach nicht verstanden. Aber sie wollte es immer wieder versuchen. Sie war richtig wütend und frustriert. Also bestellte mein Mamaherz das gleiche Ding wie die Freundin hat. Aber ich entschied mich dann doch für das Krokodil, damit sie es unterscheiden können. Sonst alles gleich. Gespannt packten wir vorgestern also erneut ein Schiebedings aus und meine Kleine strahlte vor Glück. Seitdem herrscht hier ganz große Krokoliebe. Kroko muss nun mit aus dem Haus und der Kinderwagen ist abgeschrieben. Denn Kroko will ja geschoben werden. So schafften wir Montag den halben Weg zur Krabbelgruppe und heute den ganzen! Das Kroko jeden Zaun anschauen und beschnuppern muss und in jeden Hof reinfahren will ist klar. Also dauerte unser Weg heute 20 Minuten statt 7. Aber wenn wir keinen Zeitdruck haben ist das ja völlig okay.

Wenn ich nun aber gestern dachte, dass die Puppe nun Out ist, hab ich mich getäuscht. Denn sie wollte gestern mit Kroko an der Hand nicht die Treppe runterlaufen. Stattdessen musste ich wieder die Wohnungstür aufschließen und sie flitzte rein um die Puppe zu holen.

Heute dachte ich, vielleicht geht es auch nur mit Puppe und im Keller wollte ich sie in den Kinderwagen einsteigen lassen. Da rannte sie zur Treppe, stampfte auf den Boden und zeigte nach oben. Ich fragte also, ob sie ihr Krokodil haben möchte. Da ließ sie ihre Puppe fallen klatschte zweimal in die Hände und sagte Bitte Bitte. Wer kann da noch nein sagen? Also schnell hoch Kroko holen und los ging es. Ganz große Liebe.

koroko

Advertisements

3 Gedanken zu “Neue Freunde

  1. Nihilist, hast Du einen Link für mich? Der kleine Mann spielt mit so einem Hummelstocktier nämlich immer bei seinem Freund und wenn er selber laufen kann…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s