14 Monate

Hey, kleines Mädchen – heute bist du schon 14 Monate. Der Frühling macht gerade eine große Pause und das Wetter ist lausig kalt. Gestern habe ich dir sogar wieder eine dicke Winterjacke angezogen und Strumpfhosen müssen leider auch wieder sein. Dennoch versuchen wir immer mal wieder Zeit draußen zu verbringen. Auf dem Spielplatz findest du das Schaukeln richtig toll und quietscht richtig vor Freude. Auch den Sandkasten findest du toll. Deshalb haben wir gestern endlich einen eigenen für den Garten gekauft. Jetzt muss nur noch die Sonne herauskommen und dann kannst du bei uns im Sand spielen.

Du hast momentan 6-7 Zähnchen und zahnst zur Zeit wieder. Du kannst dann abends nicht richtig einschlafen und hast leider auch sehr unruhige Nächte. Das ist für uns alle nicht so schön. Aber auch das wird vorbei gehen. Sonst bist du gesundheitlich fit. Hast durch den Magen-Darm-Scheiß im Urlaub fast 2 Kilo abgenommen und die Bodys und Hosen waren plötzlich viel zu weit. Aber langsam holst du das wieder auf und hast wieder sichtlich Freude am Essen.

Dein absoluter Favorit sind und bleiben die Oliven. Da könntest du ein ganzes Glas verspeisen und würdest immer noch mehr verlangen. Dazu noch lecker Essiggurken und ne Scheibe Brot und du bist mehr als zufrieden. Ansonsten geht aber auch einfach alles andere und das ist einfach schön. Du isst meist mit den Fingern und im Restaurant muss ich manchmal dran denken, dass das nicht so einfach geht. Denn sonst sieht der Platz mit der schönen weißen Tischdecke aus als hätte ne Bombe eingeschlagen. Aber du lässt dich ja auch gerne füttern. Das ist eigentlich kein Problem.

Sprachlich verstehst du immer mehr und setzt das dann auch um. Selber sprechen ist für uns weiter nicht verständlich. Du sagst immer „Dadel, Dadel, Dadel!“. Was könntest du damit wohl meinen? Neu in deinem Wortschatz und als Babyzeichen ist der Baum. Du zeigst auf alle Bäume, winkst dazu und sagst „baaaaau“ – sehr goldig. Dein absolutes Lieblingswort ist und bleibt aber Papa. Ich bin schon manchmal ein bisschen eifersüchtig. Denn Mama kommt dir so gut wie nie über die Lippen. Papa dafür ständig. Die letzten 4 Wochen war Papa aber auch dein großer Held. Er hatte Elternzeit genommen und hat so viel Zeit mit dir verbracht. Das hat sehr zu einer engeren Bindung zwischen euch beigetragen. Du lässt dich jetzt von ihm trösten, machst quatsch, kommst zu ihm, forderst ihn zum spielen auf…ach alles eigentlich außer schlafen. Das ist und bleibt Mamas Aufgabe.

Der Umzug in dein Kinderzimmer hat gut geklappt. Du schläfst nun den ersten Teil der Nacht dort. Einmal sogar bis halb vier! Das ist super und kann gerne so weiter gehen. Dennoch freue ich mich immer, wenn du wach wirst und nach mir rufst. Dann kuscheln wir schön im großen Bett.

Ich habe vor ein paar Wochen die alte Duplokiste aus meiner Kindheit vom Dachboden bei Oma und Opa geholt, alles gewaschen und dir gegeben. Seit dem spielst du (endlich) auch mal alleine und bist sehr glücklich damit. Papa baut dir ein tolles Haus nach dem anderen und alle sind happy. Neu ist auch, dass du jetzt Steine aufeinander stellst und kleine Türme baust.

Du hast gelernt, wozu welche Alltagsdinge verwendet werden und zeigst es immer wieder. So greifst du zum Schuh und versuchst hineinzusteigen. Das gleiche mit den Socken. Du nimmst die Bürste und kämmst deine Haare. Du gießt die Blumen usw. das ist toll und macht echt Spaß zuzusehen. Du bist danach nämlich immer stolz wie Oskar!

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “14 Monate

  1. Süß. Scheint schon wieder eine Ewigkeit her diese Zeit bei uns. 😉 Bei uns ist „Mama“ und „Papa“ gottseidank immer zu gerechten Teilen gefallen. *g*
    Versuchs doch mal mit ner Kuchengabel beim Essen. Unsere Maus konnte das recht früh mit dem Aufpieksen, weil der Löffel ja doch nicht immer geeignet ist.
    Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s