Meilensteine

Ich bin kein großer Freund der ganzen Schübe, die alle in einem bestimmten Zeitrahmen kommen sollen. Das entsprechende Buch bekam ich von so vielen Leuten und auch von meiner Hebamme empfohlen und kaufte es mir als die Maus gerade geboren war. Doch ich war ein wenig enttäuscht. Irgendwie stand da immer das selbe. Und irgendwie erklärte sich für mich das meiste mit reinen Menschenverstand und oh Wunder, meine Maus hielt sich nicht an die Angaben im Buch. Irgendwann habe ich es nicht weiter gelesen. Es gibt ein paar nette Ansätze, ein paar gute Ideen, aber dieses Geschube geht mir persönlich ein bisschen auf die Nerven. Es gibt gute und weniger gute Phasen, easypeasy Zeiten und anstrengende Zeiten, anhängliche Klebetage und freispielende. Das hat mit so vielen verschiedenen Sachen zu tun. Oft einfach wie die letzte Nacht war, meistens wie ich selber drauf bin – das Baby ist ein sehr guter Spiegel meiner selbst. Aber klar, manchmal lernt das Baby auch was neues und brütet es quasi aus. 

Die letzte Woche trank sie nachts deutlich mehr. Sie kam teilweise gar nicht mehr von der Brust weg. Tagsüber durfte ich nie nicht das Zimmer verlassen, ohne sie mitzunehmen. Dementsprechend kaputt und ja genervt war ich nach ein paar Tagen. Gut, dass der Liebste ein langes Wochenende hatte und einfach mal zwei Stunden mit der Kleinen spazieren war und ich ne große Portion Schlaf nachholen konnte. als ich aufwachte stand ein Straß roter Rosen auf dem Tisch – ein Dankeschön für die stillreichen Nächte der letzten Woche (vom Mann und von der Tochter <3!!).

Und vorgestern Abend, da setzte sie sich alleine hin, endlich! Darauf hat sie glaube ich am meisten gewartet. Sie war immer so frustriert, wenn sie umgefallen war und wie ein Käfer auf dem Boden lag. Dann war das Gejammer groß. Und nun kann sie sich (wenn sie will) alleine hinsetzen. So ist sie sogar motiviert sich vom Rücken auf den Bauch zu drehen – was sie sonst nie macht, obwohl sie es kann. Denn vom Bauch geht es ja nun ins sitzen. Schlaues Mäuschen.

Außerdem arbeitet sie gerade am fortbewegen. Sie krabbelt mittlerweile rückwärts. Dabei wird sie mit jedem Meter, den es rückwärts geht zorniger. Hujuijui. Irgendwann ist sie in einer Ecke oder einer Wand angekommen oder liegt unter dem Sofa und kommt nicht weiter. Auch das Vorwärtskrabbeln wirst du bald lernen mein Kind! 

Auf jeden Fall macht es sehr viel Spaß mein Baby dabei zu beobachten, wie es seine Welt entdeckt. Süße Maus!

Advertisements

6 Gedanken zu “Meilensteine

  1. Das Buch ist äh auch etwas merkwürdig geschrieben. Ich hab das auch nicht alles gelesen, vor allem weil die Formulierungen einfach teils hanebüchen sind. Laut dieser Schubtabelle am Anfang hat das Mon aber echt immer punktgenau „geschubt“. Was willste da machen? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s