5 Monate

Wohoo! Rumpelina ist heute 5 Monate.
Ich komme jeden Monat mehr im Mama-sein an und muss echt sagen, dass ich es in vollen Zügen genieße. Momentan ist der Punkt gekommen, wo ich mir noch 5 weitere Kinder vorstellen könnte :-).
Bei unserer Großen (ja sie ist echt schon riesig!) tut sich momentan einiges. Wir nennen sie ja gelegentlich natürlich ganz liebevoll Faulina. Aber sie hat die letzten Tage doch tatsächlich entdeckt, dass sie Beine hat! Und die werden jetzt kräftig eingesetzt. Die werden in die Luft geworfen, dort zum Spagat angesetzt um diese dann in ihr Holzspieltrapez zu klemmen. Auf diese Weise kann sie es nämlich schön weit wegschieben. Manchmal bedient sie es dann mit den Füßen. Aber meist wird nach Mama gerufen, dass sie es bitte wieder richtig hinschiebt und das Spielchen wird wiederholt. Überhaupt habe ich den Eindruck, dass sie immer cleverer wird. Der Mann meinte heute morgen, dass sie immer verschmitzer lacht. Er habe richtig den Eindruck, dass sie intelligenter wird. Hahaha. Väter… 😀
Wir üben momentan fleißig das Rollen und Drehen. Sie hat meist Spaß dabei, braucht nur noch einen kleinen Schups und schafft es dann sich in die eine oder andere Richtung zu drehen. Auf dem Bauch stützt sie sich mittlerweile ganz hoch ab, schaut neugierig in alle Richtungen und ächzt und stöhnt nach weniger Zeit. Der große Kopf muss sehr schwer sein. Witzigerweise kann sie unterscheiden welcher Boden unter ihr ist. Ist sie im Bett, dann lässt sie ihren Kopf einfach fallen. Aber auf dem Teppichboden legt sie ihn vorsichtig ab. Ich sagte ja, cleveres Kind.
Gestern morgen war sie ab 7 Uhr hellwach und wollte die Mama wecken. Aber irgendwie hatte sie gestern bis zum Nachmittag ihre Stimme verloren (können Babys heiser sein oder wollte sie nur nicht?!) und hat immer versucht mich wachzutatschen. Das war ja sowas von niedlich. Noch etwas unkoordiniert patschte sie nach meiner Nase, meinem Mund oder meinem Arm. Ihre Beinchen wurden zum treten verwendet. Aber alles noch sehr liebevoll. Ich hab das in meinem Halbschlaf aber ganz gut ignoriert und mich heimlich zentimeterweise wegbewegt. Das hat sie dazu animiert sich das erste mal auf die Seite zu drehen. Ganz alleine ging das nicht. Sie hielt sich an meiner Bettdecke fest und zog sich rüber. Als ich schließlich wach wurde ihr ins Gesicht blinzelte bekam ich ein mega süßes Lächeln geschenkt. Schöner kann ein Tag nicht beginnen. Du Süß-Kind!!
Momentan hat sie auch große Freude am Quietschen entwickelt. Es ist so witzig, wenn sie ihre Arien herunterspult und die Hälfte der Töne im Hals stecken bleiben weil sie zu hoch sind. Ihre Hände kann sie mittlerweile fast perfekt einsetzen. Sie greift mittlerweile immer mit beiden Händen, kann Sachen so lange festhalten wie sie möchte. Kann sie von einer Hand in die andere legen, kann sich Gegenstände in greifbarer Nähe selbstständig holen und schon mal ihr Fühl-Kuschelbuch alleine durchblättern.
Sie beschäftigt sich immer noch über längere Zeiträume ganz alleine oder schaut der Mama interessiert bei der Hausarbeit zu. Die Manduca ist plötzlich wieder interessant geworden und dort sitzt sie auch öfter drinnen. Meist fallen ihr dann die Augen zu.
Das Schlafen am Abend klappt super. Durch Augenreiben zeigt sie, dass sie müde ist. Der Papa macht sie Bettfein und dann gibt es die Einschlafbrust. Manchmal funktioniert das, aber manchmal erzählt sie uns im Bett noch was. Klar, manchmal gibts auch gemecker. Aber sie hat einen festen Rhythmus und ist bisher nicht auf die Idee gekommen nachts irgendein Theater zu machen. Diesen Monat hatte sie nachts deutlich mehr Hunger. Teilweise stündlich.
Tagsüber entwickelt sich dagegen gerade ein anderer Trend. Unser neuer nichtstillrekord liegt bei 5 Stunden und 15 Minuten. Wow. Aber meist reichen ihr jetzt Abstände von 3-4 Stunden. Das ist super, denn so kann ich sie mal beim Papa lassen und alleine was besorgen. Achja und sie trinkt wesentlich schneller. Eine Stilldauer ist nicht selten nach 5 Minuten abgeschlossen. Vorher waren das im Durchschnitt schon so 12 Minuten.
Sie freut sich jeden Abend den Papa zu sehen, strahlt ihn an und macht eine Stunde faxen mit ihm. Beim Essen möchte sie immer auf seinem Schoß sitzen und hat ihre Finger schon mehrfach im Essen gehabt. Vor ein paar Tagen hatte sie doch einen ganzen Scampi in der Hand!
Ach du süße Maus, du machst jeden Tag mehr Fortschritte und das ist auch gut so!
Wir lieben Dich soooo sooo sehr!
Ich bin jetzt schon gespannt, was der nächste Monat so mit sich bringt.
Aber morgen, da heiraten deine Eltern erst mal 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “5 Monate

  1. Ja die werden ichtig schnell groß…meine will ihren brei gar nicht die schnappt sich gleich lieber das brötchen vom teller^^ ui ich seh gerade du heiratest heute!!!Ich drück dir super doll die daumen das alles so schön wird wie du es dir vorstellst!!

  2. Alles alles Liebe und herzlichen Glückwunsch zu euer Hochzeit! Ich hoffe ihr habt einen genauso traumhaften und unvergesslichen Tag wie wir vor einer Woche! 😀
    Das tolle Sommerwetter hat sich ja gottseidank noch gehalten zu eurem Ehrentag… wie schön! Genießt die Feier mit Freunden und Familie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s