Autsch

Gestern hatte ich den zweiten Milchstau. Das ist eine richtig fiese Angelegenheit. Bereits zwei Tage vorher wurde das stillen auf der rechten Seite schmerzhafter. Die Brustwarze brannte. Das starke saugen tat weh. Wohl ziemlich automatisch reduzierte ich also die Stillzeiten auf dieser Seite und schonte sie. Das war wohl nicht die beste Idee. Denn gestern wachte ich mit einer harten Brust mit vielen Knoten auf und fühlte mich echt mies. Ich hatte ja bereits ganz am Anfang einen Milchstau. Daher wusste ich im Prinzip was zu tun war. Abpumpen (das tat vielleicht weh!!), Ausstreichen, warm Duschen, Quarkwickel und warme Kompressen. Zusätzlich viel schonen, weil man ja sagt, dass so eine Entzündung oder Milchstau oft vom Stress kommt. So verbrachte ich mit starken Schmerzen den Tag. Nachmittags hatte sich ein weißer Punkt auf der Brustwarze gebildet. Was ist das denn?! Mein Freund, das Internet schlug vor, dass es sich um einen Propfen handeln könnte, der die Milchdrüse verstopft. Man könnte das mit einer sterilen Nadel aufstechen oder es im warmen Wasser einweichen und das Baby danach anlegen. Dann würde es sich auflösen. Also probierte ich das erst mal aus und stieg in die warme Badewanne, strich nochmal die harten Knubbel aus und legte unter höllischen Schmerzen mein Baby an die Brust. Das kostet vielleicht Selbstüberwindung, wenn man genau weiß, dass es gleich weh tun wird. aber es hat geholfen. Der Pfropfen löste sich auf und meine Brust wurde wieder weich. Eine Stunde später konnte ich einigermaßen schmerzfrei stillen und abends zum einschlafen war alles wieder okay. Meine Güte, war das denn wirklich notwendig?!

Advertisements

5 Gedanken zu “Autsch

  1. Oh hatte ich auch zweimal. Ganz zu Beginn mit fast 40°C Fieber und später noch einmal. Das ist echt fies! Bei mir kams wohl, weil ich nachts blöd gelegen bin. Das schlimmste fand ich auch das Stillen und extra-Abpumpen in dieser Zeit. Ich hatte Tränen in den Augen vor Schmerzen.
    Das mit dem Pfropfen kenne ich auch, hatte danach dann mal eine Blase mitten auf der BW (kam wohl vom Saugen der Prinzessin)… DAS ist tut auch fies weh. *argh*
    Ich hoffe, dass du schnell wieder gesund bleibst und von weiteren Still-Komplikationen verschont bleibst. Gute Besserung!

    Ich kann dir noch Retterspitz empfehlen zum Einreiben. Das ist super!

    • Oh danke für den Tipp.. merke ich mir mal fürs nächste mal. Ja mir standen auch die Tränen in den Augen. Großer Mist. Aber nun ist alles wieder gut. Und ich hoffe sehr, dass keine weiteren Vorfälle passieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s