Sowas wie Alltag

Huch. Die Tage verfliegen gerade. Es ist unglaublich. Wahnsinnig viel zu berichten gab es hier nicht. Hier ist sowas wie Alltagsleben eingekehrt. Immer wiederkehrende Abläufe, für Außenstehende wahrscheinlich ziemlich langweilig. Daher muss ich dazu auch nichts schreiben.
Uns geht es auf jeden Fall richtig gut. Hier ist ja seit ein paar Tagen auch der Sommer eingekehrt. Rumpelina schwitzt total viel und liegt entweder ganz nackt oder nur im Body hier herum. Die Wohnung wird abgedunkelt und nachts wird gelüftet. Wir waren zwei Tage bei meiner Mum. Dort haben wir es uns auf der Terasse gut gehen lassen. Rumpelina verträgt die Hitze gut, ist aber unheimlich müde und schläft deutlich mehr.
Seit über einer Woche habe ich mich dann doch mal an mein neues Hobby heran gewagt. Seit Weihnachten steht eine Nähmaschine neben mir uns nun war ich ordentlich Stoff kaufen, habe mich mit diversen Freebooks bewaffnet und versuche mich nun an verschiedenen Werken. Zwei Sabbertücher, ein Wickelutensilo und ein halber Sonnenhut sind schon entstanden. Es macht unheimlich Spaß – bringt mich aber immer wieder an den Rande der Verzweiflung. Ich war fast fertig da fiel meine Maschine einfach auseinander. Zwei Metallringe in die die Unterfadenspule eingesetzt wird. Ich habe ungelogen 1 1/2 Stunden versucht sie wie ein Puzzle im richtigen Winkel zusammenzusetzen. Es ging nicht! Boah…aus lauter Verzweiflung habe ich bei meiner Nachbarin geklingelt ob sie sich damit auskennt… und oh Wunder: Ja! Sie braucht zwar etwas, schaffte es dann aber und erzählte mir noch, dass sie früher in Italien Handarbeitslehrerin war. Oh wie toll. Ich darf also mit Fragen gerne zu ihr kommen. Sie kann alles. Perfekt! Mal schauen was ich als nächstes nähe und wann ich alles wieder hinwerfe. So war es bisher immer. Ob Häkeln oder Stricken…
In Sachen Hochzeitsplanung sind wir ordentlich weitergekommen. Wir haben gestern Abend alles mit der Location besprochen (Essen, Ablauf, Musik, usw.). Dann hat der Mann nun endlich einen Anzug und ich Schuhe und einen trägerlosen BH. Es gab einen langen Austausch mit unserem Prediger über unsere Beziehung. Alles sehr spannend und macht Spaß. Richtig viele Punkte sind gar nicht mehr offen. Kleinigkeiten. Sowas wie die Deko. Das kommt dann alles die Tage. Haben ja doch noch vier Wochen oder so Zeit. Meine Gelassenheit ist auf jeden Fall zurückgekehrt! Die Vorfreude steigt. Freu mich auf ein Fest voller Freude. Hach.
Zur Hochzeit wünschen wir uns einen Zuschuss zu unserem neuen Sofa. Also mussten wir ja auch langsam mal eins aussuchen. Das haben wir am Samstag auch noch gemacht und ein ganz tolles bestellt. In 12 Wochen soll es geliefert werden. Uff. Ganz schön lange hin…
Soviel von uns. Wir gehen dann mal weiter schwitzen…ob ich es zum Supermarkt schaffe um mir ein kühles Eis zu besorgen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s