Erster Familienurlaub

Ich bin hier ein paar Tage abgetaucht um in den ersten Familienurlaub zu fahren. Natürlich hatte ich im Vorfeld ein paar Bedenken, ob das mit der Kleinen alles gut klappt. Neue Umgebung, lange Autofahrten, neue Menschen, ständig on tour. Aber wir waren uns schnell einig, dass wir es wagen wollen und uns einfach keine großen Ziele setzen. Wir machen soviel wie für uns alle gut ist. Wenn Rumpelina genug hat, legen wir einfach einen Tag Pause ein und machen alles nach ihrem Tempo.
Freitag ging es mir leider immer noch nicht super gut. Daher ist der Papa mit ihr zur Babymassage gegangen. Ich wollte ja auch keine anderen Babys anstecken. Er war wohl der einzige Mann aber kam super mit der Kleinen klar und hat die Papa-Tochter-Zeit genossen. Danach sind wir direkt losgefahren. Die Maus ist sofort eingeschlafen und das hat sich den ganzen Urlaub über so fortgesetzt. Kaum ging der Motor an fielen ihr die Augen zu. Ich musste sie sogar manchmal wecken um eine Pause zu machen. Anfangs fand sie Auto fahren gar nicht so doll. Aber durch die Urlaubsfahrt hat sie sich sehr gut dran gewöhnt und mag ihren Maxi Cosi mittlerweile recht gerne. Sie hat auch gelernt, dass Mama und Papa keine Zeit haben im Auto. Also schlafen, gute Alternative mein Kind!
Die ersten zwei Nächte hat es uns nach Lörrach verschlagen, da wir in Basel auf einer Hochzeit eingeladen waren. Es war super heiß und Rumpelina wurde im Body durch Basel geschoben und hat trotzdem noch geschwitzt. Auf der Hochzeit trafen wir alte Studienkollegen vom Mann. Der eine fragte doch allen ernstes, wie lange ich denn schon aus dem Krankenhaus zurück sei und ob die Kleine schon Knochen hat?! Äm. Was haben denn 32 Jährige Männer für Vorstellungen?! Ich musste echt lachen. Meine Güte. Musste auch wieder feststellen, wie weit das Thema Kinder kriegen bei allen noch weg ist. Dabei sind sie alle deutlich älter als ich. Alle haben Vorurteile, dass man ja ALLES aufgeben muss mit Baby und verschieben das alles auf später. Aber wann? Armes Deutschland. Wundert mich nicht, dass die demographische Entwicklung so verläuft, wenn die meisten studierten Menschen mit Anfang 30 überhaupt noch nicht an Kinder denken. Aber klar, es ist deren Entscheidung. Ich finde es nur traurig.
Die ersten beiden Nächte haben wir kurzerhand im Hotel verbracht, da wir mit unseren Viren nicht bei Freunden mit Kleinkind übernachten wollten. Zum Glück hat die Maus durchgeschlafen und nachts kein Schreikonzert veranstaltet. Das wäre mir doch unanganehm gewesen.
Basel war sehr schön. Lörrach muss man nicht gesehen haben. Insgesamt waren es zwei sehr schöne Tage. Sonntag ging es im strömenden Regen weiter an den Bodensee, nach Meersburg. Ein wunderschönes Örtchen. Wir hatten eine ganz tolle Ferienwohnung und haben die Woche sehr genossen. Das Wetter war ideal. Tagsüber um die 25°C, abends Regen zum abkühlen. Wir haben viele schöne Ausflüge gemacht: Meersburg, Friedrichhafen ins Zeppellinmuseum, mit der Fähre nach Konstanz, Pfahlbauten und den Rheinfall. Die Woche war voller schöner Erlebnisse, es war so schön endlich mal viel Zeit mit dem Mann und dem Kind zu verbringen. Wir haben so lecker gegessen und kamen sogar dazu einiges zu lesen. Rumpelina bekam von mir einen Orden „bravstes Baby der Welt“. Sie war echt ein Vorzeigebaby. Man konnte alles mit ihr machen. Sie wurde überall gestillt: Auf ner Parkbank, auf ner Wiese, im Restaurant, im Auto, im Stillraum einer Apotheke (super Sache!), auf dem Friedhof (war wirklich die einzige ruhige Möglichkeit und wieso nicht?). Gewickelt wurde sie meistens im Kinderwagen – klappt hervorragend. Aber auch im strömenden Regen hat es geklappt sie auf meinem Schoß auf dem Beifahrersitz zu wickeln. Pausen wurden dann gemacht, wenn das Baby sie brauchte. Insgesamt war es ein wunderschöner erster Familienurlaub und ich freue mich jetzt schon auf alle weiteren die folgen werden 🙂

Advertisements

9 Gedanken zu “Erster Familienurlaub

  1. Na das hört sich ja alles ehr toll an. Ich würd auch so gerne aber momentan ist hier dafür gar keine Zeit 😦

  2. Hört sich ja nach einem wirklich tollen Urlaub an 🙂
    Und die ganzen Gegenden rund um den Bodensee kommen mir so bekannt vor. Aber dieses Jahr war ich bis jetzt nur in Friedrichshafen und auf der Insel Mainau und im letzten Jahr ein paar mal in Überlingen.
    Wirklich schön dort:)

  3. Toller Bericht und unser Baby war im Urlaub sogar noch entspannter als zu Hause. Hinlegen, schlafen, fertig 🙂

    Aber am besten war ja der Kerl, der fragte ob sie schon Knochen hat. Der Gatte und ich lagen gerade vor Lachen unterm Tisch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s