Tipps & Tricks beim Einschlafen/Durchschlafen der Babys

Thema der Woche #04 „Babyschlaf im 1. Lebensjahr“ von Mama Miez und NONOMO:

Welche Tipps & Tricks habt Ihr angewendet, um Euren Babys im 1. Lebensjahr das Ein- und vielleicht sogar Durchschlafen zu erleichtern?


Heute kommt schon der letzte Teil der Aktion „Blog dein Wissen“ von Mama Miez. Dieses Mal sind Tipps & Tricks gefragt, wie wir unsere Babys zum einschlafen bekommen, eventuell sogar das Durchschlafen ermöglichen.
Nun, meine Rumpelina ist in dieser Hinsicht bis jetzt toi toi toi ein echt pflegeleichtes Baby. Ihr fält es zwar schwer vor 22 Uhr einzuschlafen. Das habe ich jetzt auch einfach nicht mehr versucht. Wenn ihr Rythmus eben anders ist, ist das für mich auch okay. Wir müssen ja morgens nicht um 8 Uhr irgendwo sein – zum Glück! Sonst würde das alles anders aussehen.
Welche Tricks habe ich denn nun als junge Mama? Muss ich mal bewusst drüber nachdenken. Vieles macht man so automatisch. Das wichtigste ist, dass ich mich noch voll auf die Bedürfnisse meines Kindes einlasse. Das bedeutet, Mama oder Papa ist immer neben ihr wenn sie einschläft. Nachts liegt Mama die ganze Zeit neben ihr und morgens darf sie noch in der Bettritze mit beiden Elternteilen kuscheln und döst so gerne noch ein paar Stündchen weiter (an den Wochenenden, sonst muss Papa ja aufstehen).
Abends braucht Rumpelina oft noch die Brust zum einschlafen. Auch wenn sie sicher keinen Hunger mehr hat. Aber nach diversen Kämpfen die wir ausgetragen haben und die doch eh keiner gewinnen kann, bekommt sie ihre drei Schlückchen Milch und schläft friedlich ein. Dann darf sie auf der Couch oder in der Federwiege noch schlafen, bis wir sie mit in unser Bett nehmen.
Das Durchschlafen abgesehen von den Stillpausen funktionierte zum Glück von Anfang an.
Besondere Tricks habe ich aber eigentlich nicht. Wir machen vieles was andere Eltern auch machen: Pucken (auch gerne mit meinem Körper), Singen, Spieluhr laufen lassen, Schaukeln, Popo klopfen, Bauch massieren, Füsse hochnehmen und sanft kreisen lassen, streicheln, tragen, saugen lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s