Schlafverhalten

Ich schreibe nun auch einen kleinen Beitrag zum Schlafverhalten von der kleinen Rumpelina. Es handelt sich hierbei um die Aktion „Blog Dein Wissen!“ von Mama Miez. Finde es sehr spannend die unterschiedlichen Erfahrungen zu lesen und sich so eventuell noch Tipps und Anregungen zu holen.

Rumpelina ist ja erst 6 Wochen alt. Daher kann ich natürlich nur über diesen Zeitraum berichten. Obwohl, ich beginne mal mit der Schwangerschaft. Denn auch Babys im Bauch haben einen regelmäßigen Schlafrythmus. Zumindest konnte ich den bei Rumpelina beobachten. Dazu sollte man vielleicht wissen, dass ich eine der größten Penntüten schlechthin bin. Ich bin durchaus dafür verschrien, dass ich überall schlafen kann wenn ich wirklich müde bin. Während der Schwangerschaft hatte ich also schon so meine Bedenken, wann ich denn meinen wertvollen Schlaf bekomme. Ich war immer der Überzeugung, dass ich mindestens 10 Stunden Schlaf benötige. Interessanterweise hat sich das aber bereits in der Schwangerschaft verändert. Ich war morgens einfach wach und fit. Mir reichten plötzlich 7-8 Stunden. Aber hier geht es ja nicht um mein Schlafverhalten – obwohl der ja eng mit dem des Kindes verbunden ist. Rumpelina passt sich auf jeden Fall meinem Rhythmus an. Meine ebenfalls schwangere Frauenärztin fragte mich jedes Mal: „Und, können Sie nachts noch schlafen?!“ und beneidete mich, als ich antwortete, dass Rumpelina im Bett noch eine ausgiebige Turnstunde hat, dann aber die Nacht durchschläft – oder ich bemerke es nicht und schlafe tief und fest?! Auf dem Weg zur Arbeit tanzte sie dann zur Musik im Auto und wurde richtig aktiv.

So, nun aber zum Schlafverhalten seit sie auf der Welt ist. Was soll ich sagen? Ein Sonnenscheinbaby. Anfangs hat sie fast nur geschlafen. Stundenlang konnte ich mein Baby anschauen, bewundern und habe sie teilweise wecken müssen, weil meine Brüste schon am überlaufen waren. Ich konnte auch kaum Fotos machen, wo sie mal wach ist. Das war nämlich nur zum trinken. Anschließend ist sie wieder erschöpft auf meiner Brust eingeschlafen. Problematisch war jedoch schon immer die späten Abendstunden. Zwischen 20.00 und 22.00 Uhr, manchmal auch bis 23.00 Uhr. Genau dann, wenn ich nämlich richtig müde und erschöpft ins Bett möchte. Genau dann wird die Kleine wach, aktiv und nöhlig. Sie jammert erst Mal ohne ersichtlichen Grund. Mittlerweile denken wir aber, dass sie einfach Bauchweh hat. Nur akzeptiert sie keinen Schnuller zur Beruhigung. Was hilft ist stundenlang herumtragen, vorzugsweise im Fliegergriff oder auf Papas Arm liegen und an seinem kleinen Finger saugen. Die beiden sind mittlerweile ein eingespieltes Team. Papa schaut Tatort, Großstadtrevier oder was die Mediathek sonst so zu bieten hat und die kleine saugt, saugt und saugt. Bis sie irgendwann erschöpft die Äuglein zu macht. Meistens still ich sie noch und dann gehen wir alle schlafen. Irgendwann scheint sie den Punkt überwunden zu haben. Manchmal denke ich auch, dass sie sich gegen das Einschlafen wehrt. Das könnte sie von ihrem Papa haben. Der möchte auch am liebsten möglichst spät ins Bett.

Die Nächte sind dann auf jeden Fall sehr ruhig. Wenn sie Hunger hat meldet sie sich durch ein leichtes Brummen und schläft nach dem stillen anstandslos weiter. Meist trinkt sie gegen 4 Uhr und dann wieder um halb sieben. Gegen 8 setzt dann ihre Verdauung ein und sie drückt und presst. Wenn wir tagsüber nichts geplant haben, kuscheln wir uns dann nach dem wickeln noch ins Bettchen. Wenn sie wieder richtig schläft geh ich schnell duschen. Wenn ich sie wecken muss, dann erinnert sie mich total an ihren Papa. Sie streckt und reckt sich, knurrt, knötert, zieht die lustigsten Grimassen – einfach goldig.

Mittlerweile ist sie auch tagsüber richtig wach. Sie ist stellenweise mehrere Stunden am Tag wach. Es gibt solche Tage und solche. Mal ist sie 8,5 Stunden wach – und auch dementsprechend schlecht gelaunt. Mal macht sie viele Nickerchen.

Ich weiß, dass ich mich nicht beschweren kann. Aber hey: das Kind hat meine Gene. War ja klar, dass es viel schläft :-). Aber ich bin dennoch auf die weitere Entwicklung gespannt. Sind ja erst 6 Wochen vorbei.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schlafverhalten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s