Erster Besuch beim Kinderarzt

Heute haben wir den ersten Besuch beim Onkel Doc gehabt. Die Kleine hat bereits seit über einer Woche eine Entzündung an zwei Fingernägeln. Die Hebamme hat zuletzt am Mittwoch draufgeschaut und etwas sorgevoll gemeint, dass wir das beobachten sollen und wenn es nicht besser oder schlimmer wird damit besser mal zum Arzt sollen. Dann kamen die Ostertage und der eine Finger heilte recht gut von alleine, während der andere eher noch etwas schlimmer wurde. Tja am Ostersonntag durften wir uns als frisch gebackene Eltern also fragen, ob wir mit so einer „Kleinigkeit“ zum Notdienst gehen oder nicht. Ich habe mich daher einfach mal telefonisch beraten lassen und wir haben entschieden erstmal abzuwarten. Wir wollten auch nicht unbedingt mit einem Säugling in ein Wartezimmer voller Noroviren. Heute wurde es aber immer noch nicht wesentlich besser, zudem meinte ich auch Eiter zu sehen. Aber andererseits war das gut verkrustet und die Haut löste sich langsam ab. Zur Sicherheit telefonierte ich aber doch mal mit meinem neuen Kinderarzt und schilderte am Telefon den Finger und ich bekam gleich nach Mittag einen Termin ohne Wartezeit angeboten. Da stellte sich ja die neue Herausforderung. Der Mann hatte heute seinen ersten Arbeitstag und ich war mit der Kleinen noch nicht im Auto unterwegs – schon gar nicht alleine. Alleine das Anschnallen des Maxi Cosi… zum Glück hatte eine ganz liebe Freundin heute Zeit und hat angeboten mich zu begleiten. Für den ersten Ausflug war mir das einfach wohler und es hat wunderbar geklappt. Habe auch gleich gelernt die arme Maus nicht im superwarmen Auto in eine Fleecejacke zu packen inkl. Mützchen. Sie hat ja so geschwitzt. Zum Glück war die Fahrt nur fünf Minuten lang. Dafür war im Supermarkt dann die Klimaanlage an und es war eiskalt. Oh Man! Da habe ich noch jede Menge zu lernen…

Der Arztbesuch verlief ganz gut. Der Arzt schien sehr nett. Die Praxis ist ganz neu renoviert und das wichtigste: der Arzt meint auch, dass der Finger von alleine heilt. Für mein junges Mutterherz war es dennoch wichtig heute mal draufschauen zu lassen. Nebenbei wurde die Maus noch vermessen und gewogen. Die kleine Fressraupe hat nun fast 4 Kilo auf den Rippen und ist auch schon zwei cm größer geworden :). Alles bestens. Nächste Woche geht es nochmal dorthin zur U3.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s