ET -8

Der Liebste kam gestern ganz krank nach Hause und verbrachte den Abend&die Nacht auf der Toilette. Ich bin es gar nicht gewöhnt, dass es ihm schlecht geht und jammern höre ich ihn auch so gut wie nie. Aber das war echt heftig. Der Arme! Zudem hatte ich echt Angst, dass es ein Virus ist und keine Lebensmittelvergiftung. Woher soll man das auch wissen? Aber nachdem irgendwann alles leer war geht es jetzt langsam bergauf und ich hoffe weiter, dass es „nur“ der Burger vom Mittagessen war und ich gesund bleibe. Auf jeden Fall muss der werdende Papa ganz schnell wieder auf die Beine kommen. Schließlich braucht er für die letzten Tage und die Geburt auch Kraft!

Heute hatte ich mal wieder eine Vorsorgeuntersuchung. Mein HB-Wert ist wieder auf 11 geklettert. Da scheinen die Eisentabletten und das Kräuterblut gut zu wirken! (Fühle mich ja auch wesentlich fitter!). Dafür wurde im Urin Leukozyten gefunden. Habe aber weder Schmerzen beim Wasser lassen noch juckt es irgendwie. Die vaginale Untersuchung verlief dann auch ohne Befund. Der PH Wert ist wunderbar. Keine Ahnung was das bedeutet. Ich soll nun eine Milchsäurekur machen und am Montag nochmal kontrollieren lassen…sie „drohte“ mir aber schon mit Antibiotika. Bloß nicht…dann ist der Ärztin mein Gewicht zu wenig gestiegen und  anstatt einen Ultraschall zu machen wollte sie mich an einen Kollegen überweisen, damit er überprüfen kann, ob das Kleine nicht zu klein ist. Also irgendwie fand ich das alles merkwürdig und ich fragte mich innerlich schon, wieso ich immer an so doofe Ärzte geraten muss. Dann berichtete ich ihr von der Vermessung aus der Uniklinik von letzter Woche. Dort wurde „das Kleine“ nämlich bereits auf 3 Kilo geschätzt. Die Geräte waren auch sicherlich neuer als die in der Praxis. Damit gab sie sich zufrieden und ich durfte weiter zum CTG. Das verlief diesmal wunderbar. Habe herausgefunden, dass der Schaukelstuhl und das leichte wippen unserem Rumpelchen sehr gut tut und nicht gegen den CTG-Knopf hämmert. Ein bis zwei nichtspürbare Wehen wurden auch aufgezeichnet. Dann durfte ich nach Hause.

Ich werde jetzt sicherlich nicht mehr den Arzt wechseln. Aber richtig wohl fühle ich mich dort nicht mehr. Finde die Vorgehensweise einfach nicht gut und fühle mich auch viel zu wenig aufgeklärt. Wenn sie doch unsicher ist mit dem Gewicht soll sie doch nochmal nachschauen anstatt mich an irgendeinen weiteren Doc zu überweisen. Hmm… wird Zeit, dass ich Rumpelchen rauslocke und wir uns die ganzen kommenden Untersuchungen schenken können. Mir graut ja jetzt schon vor der Terminüberschreitung und der quasi Non-Stop-Überwachung. Wahrscheinlich will sie auch sofort einleiten und solche Späßchen… naja nur nicht verunsichern lassen und stark bleiben. Ich spür doch das es meinem Kind und mir bestens geht!

Heute wäre das letzte Mal Yoga. Bin aber gerade echt müde und erschöpft (vor allem nach der Nacht mit dem Liebsten). Ich entscheide das nachher, ob ich mich noch aufraffen kann. Dafür ist endlich der Frühling gekommen. Habe mich auch gleich auf den Balkon gesetzt und ordentlich Sonne getankt. Frühlingskind, du kannst rauskommen!!! 🙂

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “ET -8

  1. Ja, das Rumpelchen soll bald rauskommen! Ich bin doch schon so mitgespannt! Wünsche dir auf jeden Fall, dass du nicht über den Termin gehst (oder wenn’s sein muss nur ganz kurz!) – das ist nämlich echt eine ätzende Warterei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s