Sportliches Glückskindl

Um nicht gänzlich einzurosten, um mich etwas auf die Geburt vorzubereiten, um gegen die Langeweile anzukämpfen, habe ich mich unter anderem auch beim Yoga für Schwangere angemeldet. Natürlich war auch ein Aspekt mit anderen schwangeren Damen in Kontakt zu kommen. Letzte Woche war ich also zum ersten mal dort. Es war insgesamt eine ganz entspannende Sache. Nur wurde mir bei einer Übung die wir auf dem Rücken liegend durchführen sollten sofort wieder schwarz vor Augen. Habe mich dann mit einem Wasser in der Hand erst mal ein paar Minuten wieder berappeln müssen. Das ist echt nicht schön keine Kontrolle über den Körper zu haben, nur noch zu spüren, wie man wegdriftet – irgendwohin, fast wie in eine andere Welt. Aber darauf habe ich nun definitiv gelernt mich nicht mehr auf den Rücken zu legen. Ansonsten habe ich ganz nette Gespräche gehabt, war natürlich alles erstmal ein gegenseitiges Beschnuppern. Mal schauen, ob sich in den nächsten Kursstunden da noch etwas tiefere Kontakte knüpfen lassen. Das ist auch gar nicht so einfach jemanden über so einen Kurs hinweg anzusprechen. Dabei haben bestimmt alle irgendwie das selbe Bedürfnis. Aber es gibt ja noch ein paar Wochen. Abwarten 🙂

Heute führe ich dann meinen neu erworbenen Tankini aus. Augen zu und durch! Bin aber gespannt, wie sich mein Bauch so im Wasser verhält. Die Badewanne ist doch ein bisschen zu klein um den Auftrieb zu spüren ;-).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s