Anschaffungsphase

Ich habe immer gesagt, dass wir noch sooo viel Zeit haben. Wozu sollte man das Kinderzimmer so früh fertig einrichten? Das Kind lässt sich in meinem Bauch schön herumtragen und brauch nichts außer Liebe und Nahrung. Dann war unser Konto erstmal durch den Umzug stark belastet und dann war ja noch Weihnachten und überhaupt hatte ich gar keinen Kopf für Anschaffungen solange wir eine Fernbeziehung führten und ich noch Mitten in der Arbeit steckte.

Aber nachdem wir letztes Wochenende dann doch mal den ersten Babyfachmarkt betreten haben wurde ich leicht nervös. Denn die angegebenen Lieferzeiten für neue Kinderwagen können wir uns schon gar nicht mehr erlauben. Ups!

Nun ja. Wir wurden ja auch erschlagen von dem Angebot an Kinderwagen, Babyschalen, Tragehilfen und und und. Nachdem wir uns aber ein bisschen näher haben beraten lassen, haben wir uns dann recht schnell auf zwei Modelle geeinigt. Zunächst hab ich es mal gebraucht versucht – finde es aber erstaunlich, wie teuer die immer noch sind. Dann keine Garantie mehr und mhmm…
Heute haben wir dann den ersten Ausflug zum Kinderflohmarkt gemacht. Es war schrecklich. Eine richtige „wir besetzen unseren Liegestuhl mit Handtüchern Mentalität„. Die Menschen standen bereits eine halbe Stunde vorher mit IKEA-Tüten und Wäschekörben in der Schlange. Drängten rein, rafften alles an sich, schauten dann später in einer ruhigen Ecke, was sie überhaupt gebrauchen können. Öhm. Ja. Also das fand ich einfach nur grausam. Dann gab es eine nette Babyecke. Da standen natürlich hauptsächlich Schwangere. Da drängten sich immer wieder rücksichtslose Omis durch, boxten mit ihren Ellbogen nach links und rechts. Also das war echt kein Ausflug für mich. Brrrr….
Einen Kinderwagen haben wir da natürlich auch nicht gefunden. Da ich dann aber doch immer nervöser wurde und das Gefühl brauchte wenigstens irgendwas für das Kleine anzuschaffen sind wir erneut in die drei Babyfachmärkte vor Ort gefahren und haben im Letzten dann schließlich einen echt süßen Kinderwagen gefunden. Puh! Auch noch zum annehmbaren Preis. Konnten den mit allem Zubehör gleich einpacken und mitnehmen. Jeah. Ein komisches aber auch schönes Gefühl eine Babytasche die Treppe nach oben zu tragen. Bald liegt da unser Würmchen drinnen. Hach…

Eine Manduca haben wir dann auch noch gefunden und konnten uns erstaunlich schnell auf die Farbe einigen, sowohl beim Kinderwagen als auch dort. Na gut ich habe ja auch nachgegeben. Die „es wird wahrscheinlich ein Mädchen„-Aussage war mir auch einfach zu unsicher um lauter lila Sachen zu kaufen ;-). Und blau finde ich persönlich schön und neutral. Klar sagt man, dass das eher für einen Jungen ist. Aber das ist quatsch. Ich trage auch ganz viele blaue Sachen… Lieber so rum als andersrum. Wäre schon ein bisschen gemein einen Jungen in einen lila Kinderwagen zu setzen ;-).

Nun ist mein psychisches Wohlbefinden deutlich nach oben gestiegen. Ich habe das Gefühl nun noch genügend Zeit zu haben Babybay und Wickeltisch zu besorgen…Klamöttchen gibt es schon ein paar und der Rest wird dann noch nebenbei besorgt. Also alles halb so schlimm!

Advertisements

2 Gedanken zu “Anschaffungsphase

  1. och ja. bei den meisten dingen muss man sich auch wirklich nicht sonderlich beeilen. ich hab mich um manches (wie den kinderwagen) nur aus einem grund früh gekümmert: um noch einen aus der 2011er kollektion zu bekommen. die sind dann nämlich meist etwas günstiger als die „aktuellen“ modelle 😉 und jetzt? steht er im keller und staubt zu. tze.
    das meiste bekommt man ja aber eben auch ganz ohne lieferzeiten. einen kindersitz, ne wippe, ein stubenwagen oder was auch immer. wenn man also nicht sowieso massig platz hat, kann man sich da auch getrost zeit lassen.
    ne freundin allerdings hat z.b. 3 wochen vor ET noch den letzten schrank fürs kinderzimmer geliefert bekommen. dummerweise hat sie 2 tage vorher entbunden und erst mal einen heulkrampf bekommen als ihre fruchtblase geplatzt ist und ihr klar wurde, dass ihr sohn kommen wird bevor das kinderzimmer fertig ist… wer also wert darauf wert legt, dass wirklich alles „bereit“ ist, der sollte zumindest so 4 wochen puffer einbauen 😉
    (hier wird die renovierung allerdings auch bis ne woche vor ET andauern, fürchte ich.. hoffen wir mal, dass das bübchen es nicht ZU eilig hat ;))

  2. Jaa das mit der 2011er Kollektion habe ich nun auch gemerkt. Es gab zwar noch ein paar. Aber wirklich nur noch die häßlichen. Aber zum Glück haben wir dann ja doch noch einen gefunden. Endlich abgehakt das Thema :-). Deinen Blogeintrag habe ich mir übrigens mehrfach zu Rate gezogen bei der Auswahl. Wie soll ich auch wissen, was wichtig ist. Hast du schön erklärt!

    Ha sollte ich vorher unerwartenderweise entbinden darf der Papa dann alles kaufen und einrichten. Das wär ja auch nicht schlecht ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s