Umzugsstress #01

So langsam beginnt für uns der Umzugsstress. Bevor man nämlich umziehen kann, braucht man erstmal eine neue Wohnung. Wir würden gerne ab 01.12 oder 15.12 eine neue Wohnung anmieten. Leider ist unsere Wunschstadt fest in Maklerhänden und es gestaltet sich gar nicht so einfach überhaupt Angebote zu finden die provisionsfrei sind. Ich sehe es nämlich eigentlich gar nicht ein, unnütze Maklergebühren zu zahlen. Wir versuchen es am Wochenende mal mit einer selbstgeschalteten Anzeige und wenn wir in den nächsten Wochen nichts finden, müssen wir alleine wegen Zeitnot doch mal Angebote eines Maklers einholen…

Viel mehr nervt mich aber meine jetzige Vermieterin. Ein richtiger Drachen. Das war mir schon beim Einzug klar, aber die Wohnung war dann doch so überzeugend, dass ich dachte da kann ich gut drüber hinweg sehen. Wir hatten auch zwei Jahre keinen Kontakt zu ihr und so gesehen war das wohnen dort sehr stressfrei. Nur kamen wir jetzt im Rahmen unserer Kündigung wieder mit ihr in Kontakt. Und ich könnte platzen!! Diese Frau Doktorin bildet sich allen ernstes ein, dass ich Tag und Nacht für Besichtigungstermine zur Verfügung stehe. Sie rief mich mittwochs an um mir mitzuteilen, dass ich mir Montag bitte frei nehmen soll. Hallo? Sie ist Rentnerin und hat ja wohl genügend Zeit! Außerdem wollen Berufstätige auch lieber am Abend oder am Wochenende Wohnungen besichtigen. Auf ein Wochenende konnten wir uns leider nicht einigen. Das verlängerte Allerheiligenwochenende, war schon lange geplant, verbringe ich bei meinen Eltern und die Wochenenden davor und danach ist sie im Urlaub. Ist das denn mein Problem? Sie vereinbarte schließlich für Montagabend Termine. Es kamen auch mindestens 15 Interessenten die sich durchaus mit viel Interesse die Wohnung angeschaut haben. Dann wurde ich krank, eine Erkältung kündigte sich an, mir war wieder Dauerschlecht und das alleinesein bekam mir gar nicht gut. Der Arzt hat mich die ganze Woche krank geschrieben und ich bin gestern kurzerhand mit dem Zug zu meinen Eltern gefahren und lass mich hier ein bisschen pflegen. Nun macht die Vermieterin regelrechten Telefonterror zu unmöglichen Uhrzeiten. Zum Schluß war sie am Telefon sehr ungehalten, was mir denn einfallen würde wegzufahren, wenn sie eine so teure Anzeige geschaltet hat!! Die Leute müssten schließlich die Möglichkeit bekommen die Wohnung zu besichtigen. Es war nie die rede von weiteren Terminen und meine Krankheit habe ich auch nicht planen können. Boah echt. Die Frau ist so unfreundlich! Verlangt jetzt, dass wir ihr den Schlüssel schicken, damit sie am Wochenende ohne uns in die Wohnung kann. Darauf kann sie lange warten…ab Mittwoch stehe ich gerne wieder zur Verfügung. Am meisten ärgert mich, dass ich mich darüber auch noch aufrege. Lohnt sich gar nicht. Ich sollte das schöne Wetter genießen und an die vielen schönen Dinge im Leben denken.

Zu meiner Mama zu fahren war genau das richtige. Mir geht es schon viel besser. Und da ich mir Montag einen Brückentag genommen habe, habe ich auch richtig viel Zeit zum erholen, genießen, lesen…

Advertisements

3 Gedanken zu “Umzugsstress #01

  1. Ich kann dich gut verstehen. Wir haben grade unseren Umzug hinter uns gebracht. Leider ist es bei uns auch sehr schwer Wohnungen ohne Makler zu bekommen 😦
    Ich drücke euch die Daumen!

    Bei dir ruft der Drachen an. Bei mir klingelte Samstagmorgen mal das Handy. Ich verstand kaum was, außer “Wohnung… anschauen, wann?“
    Tja, unsere Vermieterdame hat ohne mein Wissen (und meine Erlaubnis) meine Handynummer an Wohnungsinteressenten weitergegebenen.
    Geht gar nicht. Zumal ich ihr in der Kündigung geschrieben habe, dass SIE sich melden soll wegen Terminvereinbarungen… Naja. Madame ist eben bequem.

    Ärger dich nicht zu doll. Handy aus. Das sollte helfen 😉

    Ich wünsche dir ne gute Besserung!

  2. Da hatten wir ja echt Glück mit unserer Hausverwaltung. Sie haben extra ne Besichtungsrunde mit einigen poteniellen Nachmietern (einzeln natürlich) vereinbart, wo der Liebste auch Zeit hatte, da es mit den Mädels (das Mäuschen Fremden gegenüber recht scheu und dann das gerade zu fremdeln beginnende Löwenbaby – sie hätten einfach nicht beide auf meine Arme gepasst) doch etwas schwierig geworden wäre. Wir kamen zwar vor wie im Zoo an diesem Abend aber man kann halt nicht alles haben 😉

    Handy ausschalten ist auf jeden Fall eine gute Idee – oder eben auf lautlos…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s